SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Teilprojekt 6: Wissenstransfer, Netzwerkarbeit und Distribution der Befunde in die öffentliche Diskussion

________________________________________________________________________________________________

Projektleitung

 

Prof'in Dr. Christine S. Falk, Institut für Transplantation, MHH

 

Prof'in Dr. Birgit Babitsch, Fachgebiet New Public Health, Universität Osnabrück

 

Dr. Bärbel Miemietz, Gleichstellungsbüro, MHH

 

Ziele von TP6

 

Zu den Zielen dieses als Querschnittsprojekt angelegten Teilprojekts gehört es, einen nachhaltigen Wissenstransfer zwischen den Projektbeteiligten und weiteren Wissenschaftlern/innen aus verschiedenen Fachdisziplinen, insbesondere aber aus den Bereichen Transplantationsmedizin und Geschlechterforschung, in Gang zu setzen. Es soll eine Verständigung über Sprache (Terminologie, Fächerjargons, Alltagssprache) und über fachspezifische Arbeitsweisen und organisatorische Rahmenbedingungen erreicht werden. Damit soll ein Netzwerk von Epidemiologen/innen, Gesundheitswissenschaftler/innen, Naturwissenschaftler/innen und Medizinern/innen etabliert werden, die im Bereich der Sex/Gender-Thematik forschen. Es ist außerdem geplant, die erarbeiteten Erkenntnisse lokal (MHH), national (Niedersachsen und Bund) sowie international zu verbreiten. Da das beschriebene Projekt Modellcharakter haben soll, ist insbesondere die Diskussion und Vorbereitung einer Übertragung auf andere Bereiche der soliden Organ- und Stammzelltransplantation ein integraler Bestandteil. Im Hinblick auf die Realisierung des komplexen und interdisziplinären Forschungsansatzes wird eine vertiefende Diskussion mit Experten/-innen der Geschlechterforschung in der Medizin angestrebt. Hier kann bereits auf umfangreiche Vorarbeiten und Kompetenzen an der MHH sowie der langjährige Vernetzung in diesem Forschungsbereich zurückgegriffen werden. Angestrebt wird auch eine Wissens- und Ideensammlung für eine möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt anzustrebende Graduiertenschule im Bereich der geschlechtersensiblen Medizin.