SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Diagnostik | Service

 
  

   

Das Zentrale Tierlaboratorium der MHH zeichnet sich traditionell durch ein ganzheitliches Konzept aus. Zum einen werden für die Forschergruppen die unterschiedlichsten Tierarten in verschiedenen Barrieren und hygienischen Einheiten gehalten und Tiere für die Forschung zur Verfügung gestellt, zum anderen wird die Tierhaltung durch wissenschaftliche Expertise ergänzt. Dies umfasst die labortiermedizinische Betreuung, die Qualitätssicherung sowie den Tierschutz. Neben der Überwachungs- und Servicetätigkeit wird in allen Bereichen kompetitive Forschung betrieben, wodurch die neuesten Erkenntnisse direkt in die Tierhaltung transferiert werden können.
  

Wir bieten den Forschern der MHH Unterstützung bei der Versuchsplanung an und beraten sie bei allen tierexperimentell methodischen und tierschutzrechtlichen Fragen. Zur Sicherung der Qualität und insbesondere der Gesundheit und des Wohlbefindens der Versuchstiere findet in unseren Überwachungslaboren kontinuierlich eine genetische und mikrobiologische Überwachung statt. Zur Sanierung von Mäusen wird der Embryo-Transfer eingesetzt, für die Archivierung von Maus- und Rattenstämmen ist die Cryo-Konservierung von Embryonen und Spermien etabliert.
 

Für chirurgische Eingriffe am Versuchtier steht ein umfangreicher OP-Bereich zur Verfügung. Neu ist das integrierte Kleintierbildgebungszentrum im ZTL. Weiterhin steht Ihnen unsere Expertise für Pathohistologische Untersuchungen zur Verfügung.
 

Die Verwaltung der umfangreichen Mauskolonien und der Zuchtvorhaben erfolgt in einigen Bereichen bereits jetzt über ein Datenbanksystem, das die Kommunikation zwischen Tierpflegern und Wissenschaftlern beschleunigt und das Auftragswesen standardisiert dokumentiert.