SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Dienstleistungen & Aufgaben

  • Unsere Aufgaben:

     

    Das Zentrum für Informationsmanagement (ZIMt) hat den Auftrag, als interner Dienstleister sämtliche Bereiche der Medizinischen Hochschule Hannover durch Bereitstellung von IT-Werkzeugen und IT-Diensten zu unterstützen. Dazu gehört auch die Bereitstellung elektronischer Kommunikationswege zu externen Partnern und Einrichtungen.


    Die Leistungen des ZIMt umfassen weiterhin die Beratung bei Auswahl, Konzeption und Einführung einer neuen EDV-Lösung ebenso wie deren Betrieb und Weiterentwicklung.


    Basis für das Aufgabenspektrum des ZIMt ist die mit dem Präsidium und dem IT-Strategiebeirat der MHH abgestimmte IT-Strategie der MHH, für deren Fortschreibung das ZIMt verantwortlich zeichnet.

     

    Die folgende Übersicht "Unsere Dienstleistungen" soll Ihnen einen Überblick über die Leistungen des ZIMt geben und Ihnen helfen, Ihren IT-bezogenen Bedarf effizient beim richtigen Ansprechpartner adressieren zu können.

  • Ihre Anregungen

    zu Verbesserungen richten Sie bitte an:

     

    Medizinische Hochschule Hannover

    Zentrum für Informationsmanagement

    Dipl.-Kfm. Dirk May

    OE 8700

    Carl-Neuberg-Str. 1

    30625 Hannover

    E-Mail: ZIMt.Leitungmh-hannover.de

     

     

     Ansprechpartner

     Lageplan

     

     

Unsere Dienstleistungen

  • ...für alle Ressorts

     

     

    • Beratung und Unterstützung in Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste des ZIMt und bei der Konzeption und Einrichtung neuer EDV gestützter Prozesse und Lösungen

    • Ausstattung der MHH Arbeitsplätze mit funktionsfähigen PCs, Monitoren, Druckern, Faxgeräten und Telefonen

    • Bereitstellung zentral abgesicherter Speicherplatzbereiche für persönliche Daten (Laufwerk O:) und zur abteilungsweiten Nutzung (Laufwerk P:)

    • Unterhaltung eines bedarfsgerechten WLAN-Zuganges  und Betrieb eines sicheren Zugangs zum MHH Datennetz auch von außerhalb über den Campuseinwahlservice (CAG/Citrix)

    • Einrichtung von Benutzerkonten für den Zugriff auf die EDV- Systeme im Datennetz der MHH. Dazu gehört  u. a. die Vergabe eines MHH Benutzernamens und einer dazu gehörigen E-Mail-Adresse sowie die  Vergabe von Zugriffsrechten auf benötigte Programmsysteme

    • Bereitstellung eines Arbeitsbereichs im MHH Exchangeservice für Abteilungskalender und Adressbücher

    • Betrieb des Internet- und Intranetauftritts der Medizinischen Hochschule Hannover sowie Betreuung der Redakteure

    • Betrieb des MHH-SharePoint-Systems als Plattform für Qualitätsmanagement, Zertifizierung und Akkreditierung der Abteilungen

    • Bereitstellung und Betrieb mandantenorientierter elektronischer Dokumentenmanagement- und Archivierungslösungen

    • Bereitstellung von Vorkehrungen zur Gewährleistung von Datenschutz und Sicherheit in der Informationstechnik

    • Betreuung der aktiven Systemkomponenten und Applikationen

    • Aufnahme und Beseitigung von EDV Störungen (IT-Service)

     

     

  • ...für Kliniken

     

     

    • Betrieb und Weiterentwicklung der klinischen Anteile des Krankenhausinformationssystems der MHH (KIS) für den Einsatz
      - Stationen, 
      - Ambulanzen
      - sowie diagnostischen und therapeutischen Leistungsstellen. 

    • Anwenderbetreuung und -beratung im klinischen Umfeld 

    • Ausbau und Betrieb des zentralen Kommunikationsservers
       
  • ...für Forschung und Lehre
    • Betreuung der zentralen Studenten-, Hochschulverwaltungs und Forschungssysteme der MHH

     

     

    • Betrieb und Fortentwicklung von EDV-Applikationen im Bereich der Lehre und Forschung

     

     

     

     

     

     

    • Bereitstellung von Speicherressourcen für die Aufnahme von Forschungsdaten
  • ...für Studierende

     

     

    • Bereitstellung von Web-Services für die studienbezogene Information

    • Technischer Betrieb des studentischen E-Mail-Servers
  • ...für die Verwaltung

     

     

    • Betrieb, Weiterentwicklung und Anwendungsbetreuung der administrativen Anteile des Krankenhausinformationssystems (KIS)

    • Fachorganisatorische IT-bezogene Beratung

    • Durchführung von Spezialauswertungen

    • Bereitstellung und Betreuung der elektronischen Datenkommunikation mit internen und externen Partnern

    • Programmierung spezieller Workflows (z.B. Eingangsrechnungsworkflow) 

    • Betreuung und Weiterentwicklung der elektronischen Datenkommunikation mit den gesetzlichen und privaten Krankenkassen sowie Unfallversicherungsträgern, insbesondere für Zwecke der Leistungsabrechnung

    • Datenbasis für die interne Leistungsverrechnung

Zentrum für Informationsmanagement - 05/2016