Arbeiten in der MHH - Vielfalt mit Potential

MHH - Forschung

Unsere Zukunft - Ihre Herausforderung?

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) zählt weltweit zu den führenden Zentren im Bereich der universitären medizinischen Einrichtungen. Mit unserer Forschung und Krankenversorgung setzen wir national und international Akzente. Regional sind wir hervorragend und auf hohem Niveau vernetzt.

Sowohl hochschulintern als auch mit Wissenschaftseinrichtungen außerhalb der MHH praktizieren wir sehr erfolgreich interdisziplinäre Zusammenarbeit, was sich in dem hohen Drittmittelaufkommen der MHH widerspiegelt, mit dem die Hochschule führend ist unter den medizinisch-universitären Einrichtungen in Deutschland.

Die MHH hat es sich zur Aufgabe gemacht Familien zu fördern und zu unterstützen. In diesem Zusammenhang setzt die MHH verschiedene Programme und Maßnahmen um, die sowohl den Beschäftigten als auch den Studierenden offen stehen.
Gezielte Informationen hierzu finden Sie auf den Projektseiten.

Die aktuellen Stellenangebote:

 
Die Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei PHD STUDENTEN/-INNEN
Kurzbeschreibung: Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Forschungsprojektes, das sich mit myeloiden Zellen beim Hepatozellulären Karzinom im natürlichen Verlauf und unter Immuntherapie beschäftigt, sucht Dr. med. Tobias Eggert zwei naturwissenschaftlicheDoktoranden/ -innen. In diesem Projekt soll die Pathophysiologie der Funktionen von myeloiden Zellen bei der Entstehung und beim Fortschreiten von Lebertumoren untersucht werden. Ziel ist es, eine Grundlage für neuartige Immuntherapien zur Behandlung des Hepatozellulären Karzinoms zu legen. Ausgewählte Literatur: T. Eggert et al., Distinct Functions of Senescence-Associated Immune Responses in Liver Tumor Surveillance and Tumor Progression. Cancer Cell 30(4):533-547. Grundkenntnisse/Einstellungsvoraussetzungen: Sie sollten sich für onkologische und immunologische Fragestellungen interessieren. Da sämtliche immunologische Fragestellungen in klinisch relevanten in vivo Tiermodellen erfolgen, sollten Sie tierexperimentellen Untersuchungsmethoden gegenüber aufgeschlossen sein. Fachkompetenzen und wünschenswerte Qualifikationen: Wünschenswert sind molekularbiologische und/oder immunologische Vorkenntnisse bzw. Qualifikationen sowie der Nachweis der Sachkunde nach dem Tierschutzgesetz...... (Kennziffer 1637)
Lesen Sie mehr ...
(Ende der Ausschreibungsfrist am 31.10.2017)