SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Kooperationen

Masterstudiengang Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health)

 

Leitung: Prof'in Dr. M.-L. Dierks, wird vom Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung (Leitung: Prof'in Dr. U. Walter) durchgeführt

 

in Zusammenarbeit mit dem Zentrum Öffentliche Gesundheitspflege und den folgenden Instituten:

  • Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Psychologie - Prof'in Dr. K. Lange
  • Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Soziologie - Prof. Dr. S. Geyer
  • Institut für Allgemeinmedizin - Prof. Dr. Nils Schneider
  • Institut für Geschichte, Ethik und Philosophie der Medizin - Dr. Gerald Neitzke
  • und in Kooperation mit zahlreichen Kliniken und Instituten der Medizinischen Hochschule Hannover u. a.  Biometrie, Endokrinologie, Pneumologie, Allergologie, Kardiologie, Psychosomatik, Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie.

In Zusammenarbeit u. a. mit:

 

Ärztekammern,

dem Bundesministerium für Gesundheit,

der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung,

der Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit,

Kassenärztlichen Vereinigungen,

Krankenkassen und -verbänden,

dem Niedersächsischen Landesgesundheitsamt,

dem Niedersächsischen Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales,

der Sana-Kliniken-Gesellschaft mbH,

der Johns Hopkins University, School of Hygiene and Public Health, Baltimore,

der School of Health Services Administration, Dalhousie University, Halifax

dem Department of Community Health Sciences, University of Manitoba, Winnipeg

dem Canadian College of Health Services Executives, Ottowa

der European Healthcare Management Association, Dublin, Ireland

dem Department of Public Health, University of Helsinki, Finland

dem Department of Public Health, University of Kuopio, Finland

dem Institute of Public Administration, Dublin, Ireland

der University of Klagenfurt, Austria

der Universität Erlangen-Nürnberg, Betriebswirtschaftliches Institut, Lehrstuhl für Operations Research, der Universität Hamburg, Institut für Medizin-Soziologie,

der Universität Hannover, Institut für Politische Wissenschaft,

der Universität Hannover, Institut für Versicherungsbetriebslehre und -informatik,

der Universität Hamburg,

dem Ethnomedizinischen Zentrum Hannover,

dem Robert-Koch-Institut Berlin,

der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen,

der WHO,

Zentrum für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen,

IESE Business School Barcelona,

Deutsches Überseeinstitut Hamburg,

außeruniversitären Forschungsinstituten und weiteren Einrichtungen des Gesundheitswesens