SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Vorträge und Poster

 

Vorträge

 

Sperlich S, Geyer S. Gratifikationskrisen in der Haus- und Familienarbeit – Gibt es Unterschiede zwischen ost- und westdeutschen Müttern?

(Kongress der DGSMP und DGMS, Marburg 2013)

 

Sperlich S. Gesundheit von Alleinerziehenden im Spannungsfeld zwischen Belastungen und Ressourcen

(Vortrag für das Freiburger Bündnis für Familie, 2013)

  

Sperlich S. Are higher smoking rates in low-educated mothers caused by psychosocial stress?
(Kongress DGMS/ESHMS, Hannover 2012)

 

Sperlich S, Illiger K, Geyer S. Warum rauchen Mütter? Analyse des Einflusses der Lebenslage und psychischer Faktoren auf den Tabakkonsum von Frauen minderjähriger Kinder.
(Kongress DGMS/DGSMP Tagung, Bremen 2011)

 

Sperlich S, Arnold-Kerri S, Geyer S. Lack of Reciprocity in domestic labour -  does the effort-reward-imbalance modell explain health variation in mothers? 
(Kongress der European Society for Health and Medical Sociology, ESHMS, 2010)

 

Sperlich S, Arnold-Kerri S, Geyer S. Mangelnde Anerkennung der Haus- und Familienarbeit – Ein Gesundheitsrisiko für Mütter?
(Kongress DGMS/DGMP Gießen 2010)

 

Hofreuter-Gätgens K, Sperlich S. Sozialepidemiologie meets Sozialstrukturanalyse - Herausforderungen und Perspektiven.
(Kongress DGMS/DGSMP, Hamburg 2009)

 

Babitsch B, Keil A, Sperlich S. Gesundheitliche Ungleichheit und Lebenslagen. (Kongress DGMS/DGSMP, Hamburg 2009)

 

Ellis, R, Geyer S, Sperlich S. Variabilität und Stabilität des Bewältigungsverhaltens bei Frauen mit Brustkrebs. 
(Kongress DGMS/DGSMP, Hamburg 2009)

 

Sperlich S, Arnhold-Kerri S, Geyer S. Stationäre Vorsorge und Rehabilitation für Mütter– wer profitiert am meisten von der Intervention? (Kongress der DGMS / DGMP Jena 2008) 

 

Sperlich S, Arnhold-Kerri S, Engelke S, Noeres D, Geyer S. Konstruktion eines Fragebogens zur Erfassung von Gratifikationskrisen im Tätigkeitsfeld Haushalt und Familie.
(Kongress der DGMS / DGMP Jena 2008) 

 

Von Lengerke T, Sperlich S. Zwei Fächer – ein Curriculum. Zum Stand der gemeinsamen Lehre von Med. Psychologie und Med. Soziologie im MHH-Modellstudiengang Medizin.
(Kongress der DGMS / DGMP Jena 2008) 

 

Sperlich S, Geyer S. Betrachtung neuer sozialer Ungleichheiten ‘diesseits von Klasse und Schicht‘.
(Kongress Health Inequalities , Bielefeld 2008) 

 

Sperlich S. Modellstudiengang Medizin Chancen und Risiken für die Medizinsoziologie am Beispiel der MH Hannover
(Kongress Medizin und Gesellschaft, Augsburg 2007)

 

Sperlich S, Geyer S, Collatz J. Lebensphasenspezifische Betrachtung gesundheitlicher Ungleichheit Ansatzpunkt für eine lebensweltorientierte Interventionsstrategie zur Verringerung gesundheitlicher Ungleichheit? (Kongress Health Inequalities , Bielefeld 2007)