SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

SFB 587: Teilprojekt B18

Der Methionin/Threonin-11-Polymorphismus des Surfactantprotein D und sein Einfluss auf den Verlauf von Asthma und Pneumonie

 

Das hydrophile Surfactantprotein SP-D gehört zur Familie der Collectine, die ein grosses Spektrum von Erregern sowie Allergene binden und mit Zellen der Immunabwehr interagieren können. SP-D moduliert die allergische Entzündungsreaktion beim Asthma und die Pathogen-Elimination bei Infektionen der Lunge. Im Mittelpunkt dieses Projektes steht die Charakterisierung "humanisierter" Mäuse, die vor einem murinen SP-D-knockout-Hintergrund zwei humane SP-D-Varianten (Methionin oder Threonin an Position 11) exprimieren. Dieses Mausmodell ermöglicht damit erstmals eine Untersuchung der unterschiedlichen Oligomerisierungsgrade des SP-D in vivo. Zunächst wird der basale Phänotyp von Methionin- und Threonin-SP-D-Mäusen im Vergleich zum Wildtyp und zum SP-D-knockout untersucht. Anschliessend wird der Einfluss des Methionin/Threonin-Polymorphismus auf den Verlauf von Asthma und Pneumonie analysiert. Schliesslich soll die SP-D-vermittelte Regulation von microRNAs in verschiedenen Lungenzellen, sowie das therapeutische Potential von chemisch modifizierten microRNA-Antagonisten (Antagomiren) zur Beeinflussung der SP-D-Expression - und damit des Verlaufs von Asthma und Pneumonie - in diesen Tiermodellen überprüft werden. 

 

Leitung des Teilprojektes:

Prof. Dr. med. Matthias Ochs


Institut für Funktionelle und Angewandte Anatomie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
D-30625 Hannover


Tel.: +49 511-532 6740
Fax: +49 511 532-166741
Mail: ochs.matthiasmh-hannover.de

Prof. Dr. med. Thomas Thum, PhD


Institut für Molekulare und Translationale Therapiestrategien
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
D-30625 Hannover


Tel.: +49 511 532-5272/5273
E-mail: thum.thomasmh-hannover.de