SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

SFB 587: Teilprojekt B14

Entstehung, Aufrechterhaltung und Verlust von Toleranz gegenüber Allergenen beim Asthma bronchiale

 

Umwelteinflüsse im ersten Lebensjahr prägen die Reaktion des Immunsystems auf potentielle Allergene während des weiteren Lebens. Wenig bekannt ist der Einfluss von Umwelteinflüssen wie z.B. Allergenexposition der Mutter während oder sogar vor der Schwangerschaft auf den ‚allergischen Lebensweg’ der Nachkommen. In dem beantragten Projekt soll in einem murinen Asthma Modell untersucht werden, ob immunologische Toleranz gegen ein spezifisches Antigen, die während oder sogar vor der Schwangerschaft induziert wurde, auf die Nachkommen dauerhaft übertragen werden kann und wie dies geschieht. Ein materno-fetaler Transfer von Toleranz könnte neue Möglichkeiten zur Prävention von allergischem Asthma bronchiale und anderen Erkrankungen eröffnen.

 

Leitung des Teilprojektes:

Prof. Dr. med. Gesine Hansen


Geschäftsführende Direktorin
des MHH-Zentrums Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str.1
D-30625 Hannover


Tel.: +49 511 532-9138
Fax: +49 511 532-9125
Mail: Hansen.Gesinemh-hannover.de