SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Stoßwellentherapie

zurück zur Übersicht  

 

Bei unserem Team sind sie in guten Händen !
 

Ziel der extrakorporale Stoßwellentherapie (ESWT) ist es, durch fokussierte Erschütterungen das betroffene Gewebe zu reizen. Hierdurch werden sowohl die Durchblutung als auch der Zellstoffwechsel angeregt, was zur Linderung der Beschwerden führen soll. Die Evidenz für diese Therapieform wurde bislang noch nicht bestätigt, so dass die gesetzliche Krankenkasse nicht für die Kosten aufkommt. Bei dieser Therapie handelt es sich um eine IGeL-Leistung nach GOÄ A302. Die Kosten belaufen sich auf 34,97 € pro Behandlung.
 
Typische Indikationen für die Stoßwellentherapien sind zum Beispiel:

  • Tennis- und Golferellenbogen (Epicondylopathia radialis/ulnaris)
  • Chronische Schultersehnenbeschwerden mit und ohne Verkalkungen (Impingement-Syndrom /Tendinosis calcarea)
  • Fersensporn (Fasziitis plantaris)
  • Patellaspitzensyndrom
  • Tibiakantensyndrom
  • Chronische Achillessehnenbeschwerden (Achillodynie)
  • Schmerzhafte Sehnenentzündungen am Hüftkamm (Bursitis trochanterica)
  • Chronische Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich (Myofasziale Schmerzsyndrome)