SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Lehre | Fortbildung

zurück zur Übersicht  

 

Die akademische Lehre der Abteilung ist in hohem Masse innovativ und studiengangübergreifend angelegt.
 
Schwerpunkt ist der Modellstudiengang Medizin „HannibaL“. Darüber hinaus sind Dozentinnen und Dozenten der Klinik in den Studiengängen Zahnmedizin sowie dem PhD-Programm des Zentrums für Systemische Neurowissenschaften (ZSN) engagiert.

  •  Propädeutikum

     
     
    Diese zentrale Lehrveranstaltung der Modellstudiengangs Medizin der MHH soll den Studierenden der Medizin gleich zu Studienbeginn einen Einblick in die klinische Medizin geben und ein Verständnis für die Systematik ärztlicher Problemlösungsstrategien geben („vom Patientenproblem zur Diagnose und weiter zu Therapieentscheidung und Rehabilitation“).
     
    In diese in hohem Maße interdisziplinäre Lehrveranstaltung werden anhand ausgewählter Krankheitsbilder (Nierenerkrankungen, Rückenschmerzen, Sprachstörungen, Krebserkrankungen, Lungenerkrankungen) erste Schritte der klinischen Vorgehensweise vermittelt aber auch die Bedeutung der medizinischen Grundlagenfächer verdeutlicht.

  •  Querschnittsbereich „Rehabilitationsmedizin, Physikalische Medizin, Naturheilverfahren“

     
     
    Im 5. Studienjahr der Modellstudiengangs Medizin erhalten die Studierenden in einem zweiwöchigen Block einen umfassenden Einblick in das Fachgebiet.
    Neben Vorlesungen zu zahlreichen Themen wie der Therapie und Rehabilitation von Erkrankungen und Funktionsstörungen des Bewegungs- und Nervensystems, erfahren die Studierenden die Wirkprinzipien der Therapie und erhalten detaillierte Informationen zu speziellen Themen wie der Frührehabilitation, der Dysphagietherapie, der Behandlung des CRPS, der Inkontinenzrehabilitation und der Manuellen Medizin.
     
    In Praktika haben sie die Möglichkeit, praktische Fertigkeiten zu erlangen und die Spezifika der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin am Patienten anzuwenden.

  •  IsiEMHH


    IsiEmhh bedeutet Integration, sprachlicher und interkultureller Einstieg in die Lern- und Lehrkultur in Hannover. 
     
    Das Programm steht seit der Gründung 2008 für die Förderung der Integration von Studierenden mit internationalem und fremdsprachigem Hintergrund an der Medizinischen Hochschule Hannover. 
Ein Schwerpunkt des Projekts liegt auf den interkulturellen Kompetenzen, die in unserer modernen multikulturellen Gesellschaft zunehmend an Bedeutung gewinnen und erhöhte Anforderungen an den Arztberuf stellen. 
IsiEmhh unterstützt Studienanfänger/innen mit fremdsprachigem Hintergrund gezielt im ersten Studienjahr des Modellstudiengangs Medizin, HannibaL. Ziel ist es, ihnen den Einstieg in das Studium und das neue Lebensumfeld zu erleichtern.
     
    Zudem hat es sich IsiEmhh zur Aufgabe gemacht, weitere Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter im Lehrbetrieb der Hochschule sowie in Krankenversorgung und Forschung nachhaltig für die Thematik zu sensibilisieren und in das Programm einzubinden.
     
    Weitere Informationen finden Sie unter https://www.mh-hannover.de/isiemhh.html

     

  •  Fortbildungen

     
     
    Für die Fort- und Weiterbildung werden mit der hauseigenen Akademie interne sowie externe Seminare organisiert.
     
    Weitere Fort- und Weiterbildungstermine organisiert die Koordinierungsstelle Angewandte Rehabilitationsforschung. 
     
    Aktuelle Termine finden Sie auf unserem Veranstaltungskalender.