SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Juliane Briest (Dipl.-Psych.)

  •   Forschungsprojekte

    Laufende Forschungsprojekte 
     
      Rehabilitation bei Personen mit zeitlich befristeter Erwerbsminderungsrente (REBER)
      Fit for Work and Life – Evaluation des Gesundheitskonzepts für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
       der MHH 
     
     
    Abgeschlossene Forschungsprojekte 
     
      Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge (IMBORENA)
      Psychiatrische Störungen bei Personen mit angeborenen Herzfehlern (PsyConHeart)
      Bewegen & Entspannen
      Berufliche Zukunft

  •   Lehrveranstaltungen

      WS 13/14
      WS 14/15
      Masterstudiengang Ergo- und Physiotherapie, Medizinische Hochschule Hannover
             Modul „Das Rehabilitationsteam“
             Modul „Scientific Reading and Writing“

  •   Publikationen


        Publikationen (peer-reviews)
     

    • Briest J, Bethge M. Präferenzen für berufsorientierte Interventionen in der orthopädischen Rehabilitationsnachsorge: Ergebnisse einer Befragung in ambulanten Rehabilitationseinrichtungen. Phys Rehab Kur Med 2013;23(03):161-166.
    • Briest J, Bieniek S, Bethge M. Intensified work-related rehabilitation aftercare: study protocol of a randomised controlled multi-centre trial. Phys Rehab Kur Med 2015: 25: 131-135.
    • Knapp S, Briest J, Bethge M. Work-related rehabilitation aftercare for patients with musculoskeletal disorders: results of a randomized-controlled multicenter trial. International Journal of Rehabilitation Research 2015; 38: 226-232.
    • Gutenbrunner C, Egen C,  Briest J, Fuhr H, Tegtbur U, Kahl K, Miede J, Born M. Entwicklung und Implementierung eines umfassenden Gesundheitsmanagements (Fit for Work and Life) für Mitarbeiter/innen eines Universitätsklinikums. Das Gesundheitswesen (EFirst), doi 10.1055/s-0035-1549955.
    • Briest J & Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse der randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie. Rehabilitation 2016; 55 (2): 108-114.
    • Westhoff-Bleck M, Briest J, Fraccarollo D, Hilfiker-Kleiner D, Winter L, Maske U et al. (2016). Mental disorders in adults with congenital heart disease: Unmet needs and impact on quality of life. J Affect Disord (2016); 204: 180-186.
    • Briest J, Egen C. Fit for Work and Life. Evaluationsergebnisse eines umfassenden Gesundheitskonzeptes für MitarbeiterInnen eines Universitätsklinikums. RP Reha (2016); (3): 46–51.
    • Briest J & Bethge M. Der Einfluss von Katastrophisieren auf den Effekt von Depressivität auf Schmerz und körperliche Funktion: eine längsschnittliche Mediatoranalyse. Schmerz (2016); DOI: 10.1007/s00482-016-0172-z.

     

        Abstracts (peer-reviews) 
     

    • Briest J, Bieniek S, Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge (IMBORENA) - Ergebnisse einer Bedarfsanalyse. DRV-Schriften 2012;98:52-3.
    • Briest J, Bieniek S, Bethge M. Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Ergebnisse einer Bedarfsanalyse. Phys Rehab Kur Med 2012;22:A7. (2. Posterpreis der DGPMR)
    • Briest J, Bethge M. Catastrophizing mediates the effect of depression on pain intensity. Turk J Phy Med Rehab 2013; 59(Suppl 2):62.
    • Briest J, Bieniek S, Bethge M. Rehabilitation aftercare: Findings of a survey in outpatient rehabilitation centres and implementation of a work-related aftercare strategy. J Rehabil Med 2013;45(9):964.
    • Briest J, Bethge M. Catastrophizing mediates the effect of depression on pain intensity. J Rehabil Med 2013;45(9):962.
    • Briest J, Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Ergebnisse der randomisiert kontrollierten Multicenter-Studie. DRV-Schriften 2014;103:260-2.
    • Briest J, Bethge M. Der vermittelnde Einfluss von Katastrophisieren für den Effekt von Depression auf Schmerz und körperliche Funktionsfähigkeit: Eine längsschnittliche Mediatoranalyse. DRV-Schriften 2014;103:502-4.
    • Briest J, Egen C, Kahl K, Tegtbur U, Born M, Fuhr H, Brinkmeier U, Höpner K, Korallus C, Gutenbrunner, C. Fit for Work and Life: Ein umfassendes Gesundheitskonzept für Mitarbeiter/Innen eines Universitätsklinikums. Phys Med Kurort Rehab. 2014; 24: 209.
    • Briest J, Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse der randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie. DRV-Schriften. 2015; 107: 163-4.
    • Briest J, Kahl K, Tegtbur U, Egen C, Gutenbrunner C. Fit for Work and Life: Implementation and First Results of a Comprehensive Health Program for Employees at an University Hospital. Journal of Rehabilitation Medicine 2015; Suppl 54: 66. 9th World Congress of the International Society of Physical and Rehabilitation Medicine, Berlin, 19.-23.06.2015.
    • Briest J, Bethge M. Intensified Work-Related Rehabilitation Aftercare: Long-Term Results of the Randomised Controlled Multicenter Trial. Journal of Rehabilitation Medicine 2015; Suppl 54: 355. 9th World Congress of the International Society of Physical and Rehabilitation Medicine, Berlin, 19.-23.06.2015.
    • Briest J, Kahl K, Tegtbur U, Egen C, Gutenbrunner C. Fit for Work and Life: Evaluationsergebnisse eines umfassenden Gesundheitsmanagements für Mitarbeiter eines Universitätsklinikums. DRV-Schriften. 2016; 109: 295-6. 25. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Aachen, 29.02.-02.03.2016.
    • Briest J, Egen C, Gutenbrunner C. Mind the gap: Evaluationsergebnisse einer multimodalen berufsbezogenen Kurzrehabilitation (JobFit) in der rehabilitativen Versorgungslücke. Phys Med Rehab Kuror 2016;26:A7. 121. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Gießen, 06.-08.10.2016.
    • Briest J, Kahl K, Tegtbur U, Gutenbrunner C. Fit for Work and Life: Evaluationsergebnisse eines multimodalen Programms zur betrieblichen Gesundheitsförderung in einem Universitätsklinikum. Phys Med Rehab Kuror 2016;26:A8. 121. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation, Gießen, 06.-08.10.2016.

     

        Buchbeitrag 
     

    • Bethge M, Bieniek S, Briest J. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Ergebnisse der multizentrischen randomisiert kontrollierten Studie. In: Deck R, Glaser-Möller N (Hrsg). Reha-Nachsorge. Aktuelle Entwicklungen. Lage: Jacobs Verlag 2014:47-69.
    • Fuhr H, Briest J, Egen C, Gottschalk J, Geldmacher J, Born M. Fit for Work and Life: Das betriebliche Präventionsprogramm an der Medizinischen Hochschule Hannover. In: Kahl KG, Winter L (Hrsg). Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie: Intervention, Prävention und Rehabilitation. Mit einem Therapiemanual. Stuttgart: Kohlhammer Verlag 2016:169–182.
    • Egen C, Höpner K, Briest J, Korallus C, Klug P, Gutenbrunner C. JobFit – Eine arbeitsplatzorientierte ärztlich-therapeutische Intensivmaßnahme an der Schnittstelle zwischen Prävention und Rehabilitation. In: Kahl KG, Winter L (Hrsg). Arbeitsplatzbezogene Psychotherapie: Intervention, Prävention und Rehabilitation. Mit einem Therapiemanual. Stuttgart: Kohlhammer Verlag 2016:183–190.

     

        Vorträge und Poster (ohne Abstracts) 
     

    • Bethge M, Briest J. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge. 7. Reha-Symposium des vffr, Lübeck, 11.11.2013.
    • Briest J, Kahl K, Egen C, Tegtbur U, Gutenbrunner C. Fit for Work and Life: implementation and first results of a comprehensive health program for employees at an university hospital. 50 Years of Scientific Excellence in Medicine at Hannover Medical School. Hannover, 25.09.2015.
    • Briest J, Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse der randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie. Rehabilitationswissenschaftliches Seminar an der Universität Würzburg. Würzburg, 14.10.2015
    • Briest J. Evaluationsergebnisse aus dem Projekt Fit for Work and Life. Hannoversches Werkstattgespräch Rehabilitation. Hannover, 08.12.2015.
    • Briest J, Bethge M. Intensivierte medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitationsnachsorge: Langfristige Ergebnisse einer randomisiert-kontrollierten Multicenter-Studie. Reha-Update zu Nachsorge in der Rehabilitation. Freiburg, 25.11.2016.

    •   Auszeichnungen

         2. Posterpreis der DGPMR, 2012 

    •   Sonstiges Engagement

         Reviewer des Journals "Disability and Rehabilitation"

        2. Vorsitzende im Verein zur Förderung der Klinik für Rehabilitationsmedizin der MHH e.V.