SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

 

 

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!

Das Team der Diagnostischen und Interventionellen Radiologie versorgt zentral alle Kliniken der MHH mit bildgebenden Untersuchungen. Neben der radiologischen Diagnostik ist ein weiterer Schwerpunkt des Instituts die bildgestützte Therapie (Interventionelle Radiologie).

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über unser Institut und die von uns durchgeführten Verfahren und Methoden. Bei Fragen oder Anregungen können Sie uns jederzeit per Email oder telefonisch

unter +49(0)511 532-3421 kontaktieren. 

 

Ihr Prof. Dr. med. F. Wacker

Aktuelle Informationen


 

3. Patienten*innen Tag "Familiärer Brust- und Eierstockkrebs"

 

Sehr geehrte Patienten*innen, sehr geehrte Angehörige,

 

das Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs mit Unterstützung des BRCA-Netzwerke e.V. und dem Claudia von Schilling-Zentrum möchten Sie herzlich zum 3. Patienten*innen Tag "Familiärer Brust- und Eierstockkrebs"

am Samstag, den 30.November 2019 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr einladen.

In dieser Veranstaltung informieren wir Sie über alle Aspekte familiärer Brust- und Eierstockkrebserkrankungen und möglicherweise assoziierter Tumorerkrankungen.

 

Programm

 

Das Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie ist

Zertifizierter Kooperationspartner der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.  

  Claudia von Schilling-Zentrum für Universitäre Krebsmedizin

 

Die MHH ist als ausgewiesenes Zentrum für interventionell-radiologische Behandlungen in der Gefäßmedizin, Schmerztherapie und bei onkologischen Erkrankungen zertifiziert. Dieses Gütesiegel, mit dem die DeGIR erstmals eine Universitätsradiologie zertifiziert hat, bestätigt die hohe Qualität der interventionellen Radiologie der MHH aber auch die exzellente interdisziplinäre Einbindung.

  Zertifikat

 

MRT Arbeitskreis


nächste Fortbildungsveranstaltung der Institute RAD/NRAD 

am 23.10.2019

17:30-19:00 Uhr im HS G

 

Individualisierte neuroonkologische Bildgebung in der klinischen Praxis:

science oder science fiction?

 

Prof. Dr. V. Keil, Bonn

 

  Flyer

 

 

 

Grand Round Radiologie 

 

Das Zentrum Radiologie bietet allen interessierten PJ-Studenten eine wöchentlich stattfindende Lehrveranstaltung an. 

Jeden Donnerstag um 12:15Uhr präsentieren wir im Hörsaal der Radiologie (Knoten E; Ebene S0) interessante radiologische und neuroradiologische Fälle und Befunde. An jedem 1. Donnerstag im Monat werden in Zusammenarbeit mit der Strahlentherapie und der Nuklearmedizin onkologische Fälle vorgestellt.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Prof. Wacker

Am 1.07.2019 übernimmt Frau Prof. Dr. med. habil. Dipl. journ. Diane Miriam Renz die Leitung der Kinderradiologie der MHH.

 

Prof. Renz hat Humanmedizin in Mainz, Dijon und Aachen studiert und ihre Weiterbildung im Fach Radiologie in Berlin und Jena absolviert. Als Fach- und Öberärztin war sie dann an der Charité in Berlin und am Universitätsklinikum Jena tätig, wo sie auch die Schwerpunktbezeichnung Kinderradiologie erlangte. Prof. Renz ist nach einer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule und an der Ludwig-Maximillians-Universität in München Dipl. Journalistin und hat Erfahrung bei vielen renommierten Zeitungen und Magazinen gesammelt. Sie ist vielfache Preisträgerin, u.a. des Walter-Friedrich-Preises der Deutschen Röntgen Gesellschaft.

 

Wir freuen uns, dass sie dem Ruf auf die W2-Professur für Radiologie, mit Schwerpunkt Kinderradiologie im Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie der MHH gefolgt ist.

 

 

Foto: Lea Behrendt MHH-Radiologie

 

Die International Society for Magnetic Resonance in Medicine (ISMRM) hat Herrn Dr. Andreas Voskrebenzev, Physiker in der Arbeitsgruppe kardio-pulmonale Bildgebung (Leitung Prof. Dr. Vogel-Claussen), bei der Jahrestagung 2019 in Montreal für seine Forschung über die Quantifizierung der regionalen Lungenventilation mittels Protonen-MRT mit dem Summa Cum Laude Merit Award ausgezeichnet.

Titel seiner Arbeit:  

"FEV1/FVC Mapping with Dynamic MRI - A New Regional Lung Funktion Test"

Koautoren: Agilo Kern, Lea Behrendt, Filip Klimeš, Marcel Gutberlet,

Gesa Pöhler, Frank Wacker, Jens Vogel-Claussen

Foto: Mike Auerbach
www.mike-auerbach.com

 

Bei der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie 2019 in München wurden Frau PD Dr. Sabine Dettmer und Frau Dr. Jessica Rademacher für ihre wissenschaftliche Arbeit im Bereich der Primären Clinären Dyskinesie ausgezeichnet. Mit ihrer Arbeit zum Thema "Computed tomography in adult patients with primary ciliary dyskinesi: Typical imaging findings" erhielten sie den mit 1000€ dotierten 

 Manes Kartagener Preis.

Patientenzeitschrift des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie:

  RADIOLOGIE-MHH.de (Ausgabe 05)

Medizinische Hochschule Hannover

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie 

Carl-Neuberg Str. 1 

30625 Hannover