SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Nutzertestung von Gesundheitsinformationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)


Projektleitung:


Prof. Dr. Marie-Luise Dierks

Laufzeit:

09/2008-06/2010; 2011-2012; 2012-2014; 03/2014-02/2016, 03/2016-02/2018, 03/2018-02/2020

Projektförderer:

Institut für Wirtschaftlichkeit und Qualität im Gesundheitswesen

Institutionen:

Patientenuniversität der MHH,

Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, MHH

Kooperationspartner: 

IQWiG

Wiss. Mitarbeiter:

Dr. Gabriele Seidel; Antje Meyer

Schwerpunkt:

Evaluation

2008 wurde die Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover vom Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) mit der Aufgabe betraut, die vom IQWIG auf der Grundlage des §139a Abs. 3 Nr. 6 Sozialgesetzbuch – Fünftes Buch – Gesetzliche Krankenversicherung erstellten Gesundheitsinformationen für Patienten und Bürger einer Nutzerbewertung zu unterziehen.


Grundlage der Bewertung ist ein festgelegtes, überprüftes Testprocedere. Dazu werden Testleser aus dem Teilnehmerkreis der Patientenuniversität bzw. über andere Zielgruppen gewonnen und in einen Bewertungsprozess integriert, der sowohl Einzelbewertungen jeder Testperson als auch die Ergebnisse der Meinungsbildung im Rahmen eines moderierten, diskursiven Prozesses beinhaltet. Mit Stand vom 30.11.2009 waren Leserinnen und Leser unterschiedlicher Alters- und Sozialgruppen in die Testung von Informationen integriert. 


Die Testleser beurteilen, ob die Texte ihren Informationsbedarf aufgreifen, ob sie als Laien die Informationen verstehen können, wie nützlich die Informationen für sie sind und welche weiteren Fragen sie gegebenenfalls an das Material haben. Ebenfalls bewertet wird, ob die Form der Darstellung (Sprache, Layout, Visualisierung etc.) adäquat ist und zum Verständnis der Inhalte beiträgt, zudem wird erfasst, inwieweit die Texte Vertrauen schaffen oder Ängste erzeugen.

Im Grin-Verlag wurde eine überarbeitete Version der Magisterarbeit in Public Health von Irene Hirschberg, mit dem Titel "Bewertung und Wirkung von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen – die Perspektive der Nutzer" . Die Arbeit entstand im Rahmen des Forschungsprojekts „Nutzertestung von Gesundheitsinformationen“ unter der Leitung von Prof. Dr. Marie-Luise Dierks im Auftrag des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG). 

Das Buch kann als pdf-file für 0,99 € unter folgender Internetadresse heruntergeladen werden:

 

http://www.grin.com/e-book/158865/bewertung-und-wirkung-von-evidenzbasierten-gesundheitsinformationen-die