SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Programmziele

Die Ziele des Ina-Pichlmayr-Mentorings lassen sich für alle Beteiligten differenzieren:

 

Für die Mentees

 

Im Rahmen des Mentorings wird den Teilnehmerinnen der Erwerb von Kenntnissen über Strukturen, Prozesse, Normen und Spielregeln im Wissenschaftssystem und Wissenschaftsbetrieb ermöglicht.

 

Darüber hinaus werden die Nachwuchswissenschaftlerinnen bei folgenden Herausforderungen unterstützt:

  • zielorientierte Karrierewegplanung
  • Erwerb außerfachlicher Schlüsselqualifikationen
  • erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln
  • Einbindung in formelle und informelle wissenschaftliche Netzwerke
  • Steigerung der Zahl von Publikationen

 

Für die Mentorinnen und Mentoren sind die Ziele in Bereichen angesiedelt wie

  • der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses,
  • der Erweiterung der Beratungskompetenz sowie
  • das Erhalten von neuen Impulsen und Perspektiven.

 

Aber auch der Hochschule eröffnen sich neue Ziele, wie bspw.

  • die Steigerung des Drittmittelvolumens der Hochschule
  • Erhöhung des Anteils der Wissenschaftlerinnen, die auf eine Professur berufen werden können und
  • Stärkung des gleichstellungspolitischen Profils der Hochschule