SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Professorinnenprogramm

Das Professorinnenprogramm des BMBF

Als eine der Maßnahmen gegen die „leaky pipeline“ in der Wissenschaft haben Bund und Länder 2008 erstmals das Professorinnenprogramm ins Leben gerufen. Insgesamt wurden hierfür 300 Millionen Euro (150 Millionen Euro je Phase) zur Verfügung gestellt. Ziel des Programms ist zum einen die Erhöhung der Anzahl der Professorinnen an deutschen Hochschulen und zum anderen die Stärkung der Gleichstellungsstrukturen an den Hochschulen durch spezifische Maßnahmen.

Hochschulen qualifizierten sich für eine Teilnahme am Programm durch Gleichstellungskonzepte, die extern begutachtet wurden. Diese Konzepte umfassten unter anderem speziell auf die jeweilige Hochschule ausgerichtete gleichstellungsfördernde Maßnahmen. Hochschulen, die ein überzeugendes Gleichstellungskonzept vorlegen konnten, bekamen bis zu drei Stellen für weiblich besetzte Professuren als Anschubfinanzierung für fünf Jahre gefördert.

 

Das Professorinnenprogramm wurde 2012 um weitere fünf Jahre bis 2017 verlängert.

Insgesamt nehmen in der ersten und zweiten Phase 169 deutsche Hochschulen erfolgreich am Professorinnenprogramm teil. Im Februar 2015 wurden bereits 351 Professuren gefördert.

Am Professorinnenprogramm der ersten und zweiten Phase haben sich insgesamt 198 Hochschulen durch die Vorlage von Gleichstellungskonzepten oder die Dokumentation der Umsetzung geplanter Maßnahmen beteiligt. Dazu gehören 80 Universitäten (inklusive eigenständiger Universitätsklinika), 6 Pädagogische Hochschulen, 94 Fachhochschulen und 18 künstlerische und musikalische Hochschulen. 85 Prozent aller Hochschulen (absolut 169) waren mit ihrer Bewerbung in der ersten, der zweiten oder sogar in beiden Programmphasen erfolgreich.

Die Medizinische Hochschule Hannover konnte für beide Durchläufe überzeugende Gleichstellungskonzepte vorlegen und kann so insgesamt sechs Professorinnen (drei je Phase) fördern. Da die MHH ausschließlich Vorgriffsprofessuren schuf, flossen keine Mittel aus dem Professorinnenprogramm in die Gleichstellungsarbeit. Nähere Informationen zu den geförderten Professorinnen erhalten Sie auf den folgenden Seiten.


(Quelle: www.bmbf.de/de/494.php)

 

Am 31.12.2016 waren insgesamt 167 Professorinnen und Professoren an der MHH beschäftigt, davon 32 Professorinnen (19,2%).

2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Neuberufungen insgesamt 12 25 26 9 15 22 9 7 9 4
Frauenanteil 2 (16,67%) 6 (24%) 8 (30,77%) 1 (11,1%) 3 (20%) 5 (22,73%) 1 (11,1%) 1 (14,29%) 4 (44,44%) 1 (25%)