SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Physiotherapie in der Neurologie

Stationäre Versorgung

 

 

 

Der Fachbereich der Neurologie der Klinik für Rehabilitation gliedert sich in 9 Stationen aus den Bereichen Neurologie mit der Stroke Unit, Neurochirurgie, Intensivmedizin (Anaesthesie), sowie HNO.  

Das Spektrum der Krankheitsbilder ist dabei sehr vielfältig (z.B. Apoplex, MS, Parkinson, Hirn-und Rückenmarkstumore, Hydrocephalus, Hirnschrittmacher, Bandscheibenvorfälle ...) 

Viele Patienten kommen zur Diagnostik, konservativen oder operativen Therapie sowie bei akuten Krankheitssymptomen.

 

In unserem multiprofessionellen Therapeutenteam der Klinik für PMR arbeiten Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Masseure und med. Bedemeister eng zusammen. In ständiger Rücksprache mit den Patienten und den behandelnden Ärzten und dem Pflegepersonal auf Station ist uns eine befundgerechte und klientenzentrierte Therapie sehr wichtig. Das Hauptziel dabei ist, den Patienten zu unterstützen, so selbständig wie möglich zu werden und ihn auf eine Verlegung in eine Anschlußrehabilitation oder eine Entlassung nach Hause vorzubereiten.

Dabei arbeiten wir mit vielen verschiedenen Therapiemethoden und Techniken (z.B. Bobath, PNF, Manuelle Therapie, Hanke, Dyshagietherapie, ADL-Training), die auf die jeweiligen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt sind. Auch das Bewegungsbad, sowie die medizinische Trainingstherapie an Geräten stehen uns dabei zur Verfügung.

 

 

Je nach Schwere der Erkrankung findet eine Behandlung auch am Wochenende statt. Nach der Entlassung bieten wir den Patienten die Möglichkeit in unserer Klinik ambulant weiter behandelt zu werden. Hierfür benötigen wir nur eine Überweisung des Hausarztes in die Klinik für Rehabilitationsmedizin.

 

 

Angewandte Therapien auf Intensiv- und Normalstation

-> siehe therapeutisches Spektrum