SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Station 67

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite
 

Die Station 67 gehört zur Klinik für pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin unter ärztlicher Leitung von Prof. Dr. Philipp Beerbaum. Wir behandeln und pflegen Neugeborene, Säuglinge, Klein- und Schulkinder sowie Jugendliche. Auch Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern werden nach herzchirurgischen Eingriffen auf unserer Station betreut
 

Unsere Pflege orientiert sich an dem Pflegeleitbild und dem Pflegekonzept der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie wird patientenorientiert und unter Berücksichtigung der psychosozialen Situation geplant, durchgeführt und evaluiert. Wir arbeiten nach dem Pflegemodell Rooper, Logan & Thierny und sind im Rahmen der Bereichspflege für eine bestimmte Anzahl von Patienten verantwortlich. 
 

Unser Pflegeteam besteht aus examinierten Pflegenden (teilweise mit Zusatzqualifikation wie beispielsweise der Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie), die in Voll- und Teilzeit beschäftigt sind. Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen ist fester Bestandteil unserer Personalentwicklung. Ebenso finden regelmäßig Teambesprechungen und stationsinterne Fortbildungen statt. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden nach einem von der Station entwickelten Einarbeitungskonzept in ihre Aufgaben eingeführt, was unseren Patienten einen hohen Sicherheits- und Versorgungsstandard gewährleistet.
  

Wir gewährleisten eine kontinuierliche Versorgung durch die Arbeit im Drei–Schicht–System, um in interdisziplinärer Zusammenarbeit das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Patienten wiederherzustellen.
 

Unsere Station wurde 2014 saniert und mit einem speziellen Farb- und Lichtkonzept gestaltet. Um unsere Patienten auch nach ihrer Intensivzeit weiter zu betreuen, planen wir 2018 die Einrichtung eines Intermediate Care Bereichs.
 

Die Unterbringung erfolgt in Zwei- und Vierbettzimmern.
 

 

Allgemeine Informationen finden Sie auf den Seiten des Patientenportals!

  •   Ihre Ansprechpartner

     

     

    Stationsleitung
      

    Ständige Vertretung der Stationsleitung
     
     

      Sie erreichen uns unter: 
     
     
        
    +49 511 532-6290
     
      +49 511 532-8390
     
      

    Christiane Ganzer
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie
    Fachkraft im mittleren Leitungsbereich

     

    Andrea Schlichtmann
    Fachkinderkrankenschwester für Intensivpflege und Anästhesie

     

     

  •   So finden Sie zu uns

     

    Sie betreten die MHH Kinderklinik (Gebäude K10) durch den Haupteingang und folgen der Beschilderung zur Station 67.
     
    So gelangen Sie unmittelbar vor unsere Eingangstür.
     

    Bitte klingeln Sie, um sich bei uns anzumelden. Wir werden Sie, je nach Situation, direkt zu Ihrem Angehörigen leiten.
     
    Wir bitten um Verständnis, wenn Sie einmal etwas Geduld aufbringen müssen, um Ihren Angehörigen besuchen zu können. Durch die intensive Versorgung unserer Patienten kann etwas Wartezeit entstehen.

    Lageplan zum Vergrößern

     

     

  •   Pflegerische Schwerpunkte

     

    Unser Schwerpunkt liegt in der intensiven Betreuung und Behandlung von Neugeborenen, Säuglingen, Klein- und Schulkinder sowie Jugendlichen mit:

    Erkrankungen des Herzen
    Transplantationen von Leber, Niere, Lunge, Herz - vor und nach der Transplantation
    großen chirurgischen Eingriffen z.B. Tumorchirurgie
    onkologischen Erkrankungen, wenn Intensivtherapie notwendig ist
    schweren Infektionen, Sepsis
    schweren Unfällen, Schädel-Hirn-Trauma
    Intoxikationen (Vergiftungen)
    Stoffwechselstörungen
     

    Außerdem werden Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern nach herzchirurgischen Eingriffen auf unserer Station betreut.

    Zum Einsatz kommen neben üblicher intensivmedizinischer Überwachung und Beatmung spezielle Organersatzverfahren z.B. Dialyse, ECMO (Extrakorporale Membranoxygenierung).

    Um unsere Patienten möglichst schnell wieder zu mobilisieren, arbeiten wir eng mit dem Früh – Rehabilitationsteam zusammen.

  •   Stationsspezifische Informationen

      

    Bedingt durch Aufnahmen, Visiten, Untersuchungen und Übergaben muss der Tagesablauf häufig flexibel gestaltet werden. Die Besuchszeiten erfahren Angehörige bei der Aufnahme des Patienten auf der Station. Wenn Eltern gerade nicht zu ihrem Kind können, gibt es vor der Station ein Elternzimmer mit der Möglichkeit, sich einen Kaffee oder Tee zu kochen.
     

    Eine Mitaufnahme von Eltern auf der Station ist nicht möglich, es gibt jedoch die Möglichkeit der Unterbringung in einer nahe gelegenen Unterkunft.
     

    Bei Bedarf stellen wir den Kontakt für eine seelsorgerische oder psychologische Betreuung der Eltern her.
     

    Nähere Informationen über die Station 67 finden Sie auch auf der Seite der Klinik für pädiatrische Kardiologie und Intensivmedizin sowie im Eltern- Informationsblatt.