SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Station 33

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite
 

Die Station 33 gehört zur Klinik für Neurologie unter ärztlicher Leitung von Prof. Dr. med. Martin Stangel.
 

Unsere Pflege orientiert sich an dem Pflegeleitbild und dem Pflegekonzept der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie wird patientenorientiert und unter Berücksichtigung der psychosozialen Situation geplant, durchgeführt und evaluiert. Wir arbeiten nach dem Pflegemodell Rooper, Logan & Thierny und sind im Rahmen der Bereichspflege für eine bestimmte Anzahl von Patienten verantwortlich. 
 

Die Unterbringung erfolgt in Ein-, Zwei- und Mehrbettzimmern, welche alle mit eigener Dusche und WC ausgestattet sind.
 

Unser Pflegeteam besteht aus examinierten Pflegenden (teilweise mit Zusatzqualifikation), die in Voll- und Teilzeit beschäftigt sind. Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen ist fester Bestandteil unserer Personalentwicklung. Neue Kolleginnen und Kollegen werden nach einer von unserer Station entwickelten Einarbeitungsleitlinie in ihre neuen Aufgaben eingeführt, was unseren Patienten einen hohen Sicherheits- und Versorgungsstandard gewährleistet.
  

Wir gewährleisten eine kontinuierliche Versorgung durch die Arbeit im Drei–Schicht–System, um in interdisziplinärer Zusammenarbeit das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Patienten wiederherzustellen.
 

Im Sinne einer aktivierenden Pfllege versorgen wir unsere Patienten nach dem Bobath-Konzept.

 

 

Allgemeine Informationen finden Sie auf den Seiten des Patientenportals!

  •   Ihre Ansprechpartner

     

     

    Bereichsleitung
      

    Gruppenleitung
     

     Sie erreichen uns unter: 
     


     
        
    +49 511 532-2331
        +49 511 532-2332
     

      
      
        +49 511 532-8331

    Serbülent Horasan
    Krankenschwester
    Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege

    Angelika Habenicht
    Krankenschwester
    Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege

     

     

  •   So finden Sie zu uns

     

    Sie betreten die MHH durch den Haupteingang (Gebäude K6) und gehen durch die Ladenstraße bis zum Fahrstuhlknoten C. Dort fahren Sie mit dem Personenaufzug bis in die Etage 3.
     
    Sie gelangen so unmittelbar vor unsere Eingangstür. 
      
     
    Sie haben Fragen?
     
    Bitte wenden Sie sich an das Pflegepersonal.
     
    Ihr Angehöriger liegt isoliert?
     

    Bitte wenden Sie sich an das Pflegepersonal. Wir weisen Sie in den Umgang mit isolierten Patienten ein.

    Lageplan zum Vergrößern

     

     

  •   Pflegerische Schwerpunkte

     

    Die Aufgabe der Pflegenden beschränkt sich nicht nur auf die medizinisch-pflegerische Versorgung, sondern umfasst auch die Betreuung, Beratung sowie Begleitung Kranker und Hilfebedürftiger und deren Angehörigen.
     

    Wie bereits einleitend erwähnt, verfügen einige unserer Mitarbeiter über Zusatzqualifikationen, die im Folgenden aufgelistet werden:

      Fachkraft für die Pflege von Patienten mit Multipler Sklerose 
      speziell geschultes Pflegepersonal nach dem Bobath-Konzept
      ausgebildete Praxisanleiter
     

    Durch die enge Zusammenarbeit mit der Station 43 sind wir auch in das Projekt "Schulstation" eingebunden.

    Ziel dieses Projektes ist es, den Auszubildenden während der Ausbildung eine professionelle Anleitung zu ermöglichen. Das bedeutet, dass auf unserer Station die Pflege und Versorgung der Patienten weitgehend selbstständig und eigenverantwortlich von Auszubildenden und examinierten Pflegenden im Team übernommen werden. Die Auszubildenden werden während ihres praktischen Einsatzes von qualifizierten Mitarbeitern angeleitet und ihr Handeln überprüft. Die Auszubildenden sollen die Möglichkeit bekommen, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten in die Pflege mit einzubringen. Unsere Aufgabe als Team ist es, für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen, wobei Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung für uns von großer Bedeutung sind.
     

    Die häufigsten neurologischen Krankheitsbilder, die wir versorgen, sind:

      ALS
      bösartige Neubildungen
      Morbus Parkinson
      Multiple Sklerose
      Muskelerkrankungen

      Myasthenie
      Polyneuropathien
      Schlaganfälle

  •   Stationsspezifische Informationen

      


    Einen stationären Aufnahmetermin können Sie mit dem Bettenmanagement der Neurologie vereinbaren.
    Dieses erreichen Sie
         Montag bis Freitag von 09:00 Uhr – 13:00 Uhr unter +49176 / 1532 – 7406.
     

     

    Sie benötigen für die Aufnahme eine Einweisung von Ihrem Facharzt für Neurologie.
     

    Am geplanten Aufnahmetag melden Sie sich bitte in der Zeit von 09:00 Uhr – 10:00 Uhr erneut beim Bettenmanagement der Neurologie unter der oben angegebenen Telefonnummer und lassen sich den Termin bestätigen.

    Bitte reisen Sie nicht an, bevor Ihnen nicht der Termin bestätigt wurde.
     

    Bevor Sie am Aufnahmetag auf die Station kommen, lassen Sie sich bitte in der zentralen Patientenaufnahme für die Station 33 aufnehmen.
     

    Benötigen Sie Hilfe, wenden Sie sich bitte an die "grünen Damen und Herren“ im Eingangsbereich oder an die Mitarbeiter der Information.
     

  •   Checklisten

     

       Checkliste für Ihre stationäre Aufnahme (Was sollten Sie mitbringen?)

       Checkliste für Ihre Entlassung (Welche Fragen sollten vor Entlassung geklärt sein?)