SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Transplantations- und Kunstherzambulanz (HTTG)

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite
 

Die Transplantations- und Kunstherzambulanz gehört zur Klinik für Herz-, Thorax, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG) unter ärztlicher Leitung von Prof. Dr. Axel Haverich. 
 

Wir sind zuständig für die Betreuung und Begleitung von Patienten, die vor oder nach einer Herztransplantation stehen oder bei denen ein Herzunterstützungssystem implantiert wurde. Patienten, die eine Lungen- oder eine
Herz-/ Lungentransplantation bekommen haben, werden ebenfalls von uns begleitet.
 

Unsere Pflege orientiert sich an dem Pflegeleitbild und dem Pflegekonzept der Medizinischen Hochschule Hannover. Sie wird patientenorientiert und unter Berücksichtigung der psychosozialen Situation geplant, durchgeführt und evaluiert. Wir arbeiten nach dem Pflegemodell Rooper, Logan & Thierny
 

Unser Ambulanzpflegeteam besteht aus examinierten Pflegenden und einer Arzthelferin, die in Voll- und Teilzeit beschäftigt sind. Die Teilnahme an internen und externen Fortbildungen ist fester Bestandteil unserer Personalentwicklung.
  

Unsere Sprechzeiten sind:
 

Montag bis Donnerstag von 07:00 Uhr - 16:00 Uhr 

Freitag                              von 07:00 Uhr - 15:00 Uhr
 

 

Allgemeine Informationen finden Sie auf den Seiten des Patientenportals!

  •   Ihre Ansprechpartner

     

     

    Funktionsleitung
      


     
     

     Sie erreichen uns unter: 
     
     
         
    +49 511 532-6304
       
        +49 511 532-6309
     
        htx.ambulanz.httg
            @mh-hannover.de

    Stefanie Urlaß      
    Krankenschwester
    Fachkraft im mittleren Management
    der Pflege (KOFU)

     

     

  •   So finden Sie zu uns

     

    Das Gebäude K25 ist fast direkt am Stadtfelddamm auf dem Hochschulgelände zu finden. Hier erwarten wir Sie in Etage 2 auf der linken Seite.

     

    Bitte bedenken Sie, dass aus organisatorischen Gründen ein Ambulanzbesuch
    viel Zeit in Anspruch nimmt. Es wäre dementsprechend empfehlenswert, wenn Sie sich etwas zu Essen, Trinken und vielleicht einen Zeitvertreib (z.B. ein Buch) mitbringen.

    Lageplan zum Vergrößern

     

     

  •   Pflegerische Schwerpunkte

     

    Zu unseren Aufgaben zählt die Unterstützung der Mediziner bei der umfangreichen Nachsorge unserer Patienten. In regelmäßigen Abständen wird eine Funktionskontrolle des Spenderorgans sowie die notwendige immunsuppressive Therapie überprüft, sodass ein frühzeitiges Erkennen von möglichen Komplikationen in Form von Abstoßung, Infektionen, Transplantatvaskulopathien und Neoplasien möglich ist. Patienten mit einem Herzunterstützungssystem bekommen bei ihrem Besuch auch einen Verbandswechsel und einen Abstrich der Driveline. Die Dokumentation aller Daten ist eine wichtige Aufgabe, um einen Verlauf abbilden zu können.
     

    Außerdem stehen wir unseren Patienten, niedergelassen Ärzten und anderen Krankenhäusern für telefonische Anfragen, zur Vermittlung an die bei uns zuständigen Ärzte, zur Verfügung. Ebenso wird von uns das Einpflegen von patientenrelevanten Daten in entsprechende Datenbanken übernommen.
     

    Folgende Tätigkeiten werden je nach Diagnose durchgeführt:

      ambulante Aufnahme
      Blutentnahme
      Dokumentation 
      Echokardiographien
      EKG
      Myokardbiopsien
      Spiroergometrien / Belastungs-EKG
      Verbandswechsel
     

    Wir streben eine enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Bereichen an, u.a.:

      allen Fachabteilungen innerhalb der HTTG und der MHH
      den Stationen der HTTG und Kardiologie
      VAD-Koordinatoren (Kunstherzgruppe)
      kardiologische, pneumologische und andere Ambulanzen
      Hygienefachkräften
      Studienkoordinatoren

      Pflegediensten, Rehabilitationskliniken
      Niedergelassenen Ärzten
      anderen Krankenhäusern
      dem Transplantationsverbindungsbüro der MHH
      zentralen Patietenaufnahme und Abrechnung
     

  •   Stationsspezifische Informationen

      

    Wir streben die freiwillige "Registrierung beruflich Pflegender" unserer Mitarbeiter an. Diese Registrierung verpflichtet jede Pflegekraft eine regelmäßige Fortbildungsteilnahme nachzuweisen.
     

    Zudem haben alle Mitarbeiter die Möglichkeit der Nutzung:

    • des internen Fort- und Weiterbildungsprogramms der MHH
    • des internen Fort- und Weiterbildungsprogramms der HTTG
    • einer Fortbildungsplattform im Internet (anerkanntes e-learning / Thieme Verlag)
       

    Wir arbeiten eng mit der Krankenhaushygiene der MHH zusammen und nehmen an der bundesweiten "Aktion saubere Hände" teil.