SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Geschäftsstelle für Ombudswesen

Geschäftsstelle für Ombudswesen

an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Die Geschäftsstelle Ombudswesen bietet bei Konflikten in wissenschaftlichen Belangen eine vertrauliche, unabhängige und unparteiische Beratung an. Ziel jeder Beratung ist es, eine für die beteiligten Konfliktparteien zufriedenstellende Lösungsmöglichkeit zu erarbeiten

Neben der Vermittlung und Beratung in wissenschaftlichen Streitfällen und der Vorprüfung von Fällen möglichen wissenschaftlichen Fehlverhaltens bietet die Geschäftsstelle Ombudswesen auch Konfliktberatung für Promovierende und Beratungen zu verschiedenen Aspekten der guten wissenschaftlichen Praxis an. Darüber hinaus führt die Wissenschaftliche Referentin der Geschäftsstelle stichprobenartige Überprüfungen von an der MHH eingereichten Dissertationen und Habilitationen durch. Ergeben sich hier Hinweise auf Unregelmässigkeiten, wird die Ombudsperson informiert, die ggf. eine Vorprüfung einleitet.

Bei Anzeigen zu möglichem wissenschaftlichen Fehlverhalten übernimmt die Ombudsperson gemäß den an der Medizinischen Hochschule Hannover geltenden Richtlinien zur guten wissenschaftlichen Praxis zusammen mit der Wissenschaftlichen Referentin der Geschäftsstelle Ombudswesen der MHH die Vorprüfung des angezeigten Falls. Anzeigen können direkt an die Ombudsperson oder an die wissenschaftliche Referentin der Geschäftsstelle Ombudswesen gerichtet werden. Der Verdacht wissenschaftlichen Fehlverhaltens kann mündlich oder schriftlich geäußert werden.

Die Ombudsperson hat das Recht, im Verdachtsfall eines Verstoßes gegen die gute wissenschaftliche Praxis die betroffenen Personen bzw. Institutionen zu befragen, sich die entsprechenden Unterlagen vorlegen zu lassen und weitere Mitarbeiter im Umfeld der beschuldigten Personen bzw. Institutionen anzuhören.

Die Ombudsperson legt im Anschluss an die Vorprüfung der Hochschulleitung einen Abschlussbericht vor, der auch den betroffenen Personen zugeht. Konnte in diesem Bericht ein geäußerter Verdacht nicht ausgeräumt werden, trifft die Hochschulleitung die Entscheidung darüber, ob eine förmliche Untersuchung durch die Kommission für gute wissenschaftliche Praxis an der MHH (GWP-Kommission) eingeleitet werden soll.

Weitergehende Informationen zu verschiedenen Aspekten der guten wissenschaftlichen Praxis, zu GWP-Veranstaltungen und zum eLearning "Gute Wissenschaftliche Praxis" finden Sie hier.

Mit Beschluss des 520. Senats, wurde Herr Prof. Dr. med. Thomas Andreas Werfel am 15.04.2015 zur Ombudsperson der Medizinischen Hochschule Hannover und Herr Prof. Dr. Jörg Schmidtke zu seinem Stellvertreter ernannt.          

 

Prof. Dr. Thomas Andreas Werfel

Ombudsperson der MHH

Tel. 0511 532-6002

(Geschäftsstelle Ombudswesen)

oder

Tel. 0511 532-5092

(Sekretariat Immundermatologie u. Exp. Allergologie)

Terminvereinbarungen bitte über die Geschäftsstelle für Ombudswesen:

Dr. Beate Schwinzer

Präsidialamt/Geschäftsstelle Ombudswesen

OE 9100

Medizinische Hochschule Hannover

Carl Neuberg Str. 1

30625 Hannover

Phone:+49-(0) 511/ 532 6002

Fax:    +49-(0) 511/ 532 6003

Email: ombudspersonmh-hannover.de