SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Perinatale Neuroepidemiologie

 

Home | Was | Wer | Publikationen | Wo | Dissertationen | Links | ENGLISH

Marjan Brinkhaus | Wolfgang Büter | Olaf Dammann

Olaf Dammann

war nach einem Studium der Medizin in Lübeck und Hamburg und der Promotion von 1991 bis 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätskinderklinik Hamburg-Eppendorf. Seine Schwerpunkte lagen in der Neuropädiatrie und Neonatologie. Von 1990 bis 1995 war er zudem an einer von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Langzeit-Nachuntersuchungsstudie Frühgeborener beteiligt. 1995 wechselte er für ein Research Fellowship in Neuroepidemiologie an das Children's Hospital, Boston, USA. Gleichzeitig absolvierte er ein Aufbaustudium an der Harvard School of Public Health, das er 1997 mit dem Master of Science (Epid.) abschloß. Von 1997 bis 2000 war er Instructor, anschließend Assistant Professor für Neurologie an der Harvard Medical School. Im April 2002 folgte er dem Ruf auf die C3-Stiftungsprofessur für Perinatale Infektiologie an die MHH.

 

Zusammen mit seinem Forschungsteam untersucht er Risikofaktoren, die zu Hirnschäden bei Neugeborenen führen. Hier interessiert ihn besonders die Entzündungsreaktion des Föten auf unerkannte Infektionen der Mutter während der Schwangerschaft. Langfristig möchte er mit seiner Arbeit Hirnschäden und somit körperlicher und geistiger Behinderung von Neugeborenen vorbeugen.

Kontakt

 

Prof. Dr. med. Olaf Dammann

Telefon: (0511) 532-6825

Fax: (0511) 532-6827

E-Mail: dammann.olaf(at)mh-hannover.de

V.i.S.d.P: Olaf Dammann, aktualisiert am: 09.05.2007