SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Allgemeine Informationen

MHH

Die Neuroradiologie umfasst die neuroradiologische Diagnostik und Therapie

 

bei Erkrankungen und Veränderungen des Nervensystems

 

(z. B. Gehirn und Rückenmark) und seiner umgebenden Strukturen

 

(z. B. Schädel und Wirbelsäule).

 

 

 

 

Unsere Arbeit gliedert sich in die drei Hauptbereiche:

  • » Forschung

     

    Quantitative MR-Bildgebung

     

    1H-MR-Spektroskopie

     

    Funktionelle Bildgebung

     

    Diffusion Tensor Tracking

     

    Interventionelle Neuroradiologie

     

    Frühdiagnostik des Hirninfarktes

     

    CT-Perfusion und MR-Perfusion bei Hirndurchblutungsstörungen

     

     

    siehe auch:

    __________

     

    »  Forschungsbericht 2016.pdf

     

     

    Aktuelle Informationen

    zu unserer Forschung

    siehe hier:

     

     

     

     

     

     

  • » Lehre, Aus- und Weiterbildung

     

    Vorlesungen:

    Blockpraktikum Neurologie

    2. klinisches Studienjahr

    Praktisches Jahr / Neurologie

     

    Untersuchungskurs:

    CT - Zentralnervensystem

    MRT - Zentralnervensystem

    3. klinisches Studienjahr

     

    Wahlpflichtfach EO1 Neuroradiologie

    3. klinisches Studienjahr

     

    Praktisches Jahr / Radiologie

     

    Famulatur Klinische Studienjahre

     

    Unterricht an der Schule für Medizinisch-Technische Radiologieassistenten/-assistentinnen

     

    Internetbasierte Lehr-/Lernmodule für die neuroradiologische Aus- und Weiterbildung (E-Learning)

     

     

    siehe auch:

    __________

     

    »  Auszug aus der Weiterbildungsordnung Neuroradiologie der Ärztekammer Niedersachsen.pdf

     

     

     

  • » Krankenversorgung

     

    Bildgebende Diagnostik:

     

    Röntgennativaufnahmen

    Computertomographie

    Magnetresonanztomographie

    Digitale Subtraktions-Angiographie

    Myelographie

    Dakryozystographie

    Sonographie der Hals- und Hirngefäße

     

    Minimal invasive bildgestützte interventionelle Therapie:

     

    Embolisation zerebraler und spinaler Gefäßmalformationen

     

    Coiling von Hirnarterien-Aneurysmen

     

    Thrombolyse bei akuten Gefäßverschlüssen

     

    Dilatation und Stenting von Gefäßstenosen

     

    periradikuläre Schmerztherapie

     

    Vertebroplastie

     

     

weitere Informationen siehe auch » Institutsflyer

Medizinische Hochschule Hannover

Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie

Direktor: Prof. Dr. med. H. Lanfermann

OE 8210

Carl-Neuberg-Str. 1

30625 Hannover

nach oben