SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Tumorchirurgie

Tumore des zentralen Nervensystems

 

Zu den Tumoren des zentralen Nervensystems (ZNS) gehören gut- und bösartige Tumoren des Gehirns und Rückenmarks. Ziel der operativen Behandlung ist die möglichst vollständige und schonende Entfernung der Tumoren. Moderne computergestützte Operationen mit intraoperativen Überwachungsverfahren erlauben eine funktionserhaltende Tumorresektion auch in eloquenten Gehirnarealen.

 

Die Klinik für Neurochirurgie verfügt über modernste technische Hilfsmittel zur Erhöhung der Operationssicherheit und erhielt als erste Klinik in Niedersachsen die Institutszertifizierung Spezielle Neurochirurgische Onkologie. Es stehen neben der mikrochirurgischen Hirntumorentfernung minimal-invasive Operationsverfahren sowie Neuroendoskopie, Stereotaxie, fluoreszenzgesteuerte Tumorresektion und neuronavigierte Biopsie zur Sicherung des Tumorgewebes zur Verfügung. Auch Operationen im Wachzustand können durchgeführt werden, um Sprache, Bewegung und andere Gehirnfunktionen während des Eingriffs zu überwachen.

 

Je nach Tumorart kann bereits eine operative Behandlung eine vollständige Heilung erzielen. Bei Tumoren, die eine Nachbehandlung erfordern, werden Patienten neben der Tumornachsorge in unserer neurochirurgischen Ambulanz auch interdisziplinär im Rahmen des Tumorboards ZNS betreut. Das interdisziplinäre Tumorboard ZNS wird federführend durch die Klinik für Neurochirurgie geleitet.

 

weitere Informationen

 

Privatsprechstunde (nach Vereinbarung)

Prof. Dr. med. Joachim K. Krauss

Tel.: 0511 532 6652/6651

 

Spezialsprechstunde Neuroonkologie

 

donnerstags 14-16 Uhr, Geb. K2, Ebene H0, Raum 4060

Terminverainbarung Tel.: 0511 532 2030


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]