SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Schädelbasischirurgie

 

Die Schädelbasis umfasst den unteren knöchernen Teil des Hirnschädels einschließlich der Übergänge zur Halswirbelsäule, zum Nasen-Rachenraum und zum Gesichtsschädel. Krankheitsherde in diesem Bereich wirken sich oft auf die tief gelegenen Teile des Gehirns (Hirnstamm) und die 12 Hirnnerven aus. Tumore der Schädelbasis bilden den größten Teil der zu behandelnden Erkrankungen.

Krankheitsherde oder Läsionen im Bereich der Schädelbasis können nach der Ursache und den betroffenen Strukturen eingeteilt werden:

 

Tumoren, ausgehend

  • der Hirnhaut: Meningeome
  • von den Hirnnerven: Neurinome/Schwannome
  • vom Schädelbasisknochen: Chordome, Chondrosarkome
  • von der Hirnanhangsdrüse: Hypophysenadenome

Verletzungen

  • Frakturen des Schädelbasisknochens

Gefäßbedingte Erkrankungen

  • Gefäßaussackungen (Aneurysmen)
  • Nervenkompression durch Gefäßschlingen
    • Trigeminusneuralgie
    • Fazialisspasmus
    • Glossopharyngeusneuralgie

Die operative Behandlung der o.g. Erkrankungen erfolgt unter intraoperativer Sicherung durch den routinemäßigen Einsatz eines Operationsmikroskops, der Neuronavigation, sowie eines intraoperativen elektrophysiologischen Monitorings von Hirnnerven. Häufig überschreiten Schädelbasistumore die Grenze der Schädelbasis und wachsen nach extrakraniell. Es ist dann eine interdisziplinäre operative Behandlung notwendig, die in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Hals- Nasen- Ohrenheilkunde, Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Klinik für Augenheilkunde gewährleistet ist. In der interdisziplinären Schädelbasiskonferenz werden mit Ärzten der o.g. Kliniken gemeinsame und alternative Therapiekonzepte erarbeitet. Bei größeren Tumoren oder Tumoren in Risikoarealen ist es manchmal nicht möglich oder zu riskant, eine vollständige operative Entfernung durchzuführen. In solchen Fällen haben Spezialisten aus den Bereichen der Strahlentherapie einen wesentlichen Anteil an den interdisziplinären Therapieentscheidungen und weiterführenden Therapien.

 

Die wöchentliche interdisziplinäre Schädelbasiskonferenz findet montags um 16:00 Uhr im Seminarraum S52, K5, H0, Raum 4140 statt.

 

weitere Informationen

 

Privatsprechstunde (nach Vereinbarung)

Prof. Dr. med. Joachim K. Krauss

Tel.: 0511/ 532-6652/6651

 

Spezialsprechstunde Neuroonkologie

 

Terminvereinbarung Tel.: 0511/ 532-2030

donnerstags, 16-17 Uhr

 

Poliklinik

Frau Pienkny

Tel.: 0511/ 532-3102


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]