SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Entwicklungsbiologie

 

Home | Was | Wer | Publikationen | Wo | Dissertationen | Links | ENGLISH

Mirja Konrad

Semester: 10

 

Projektbeschreibung Doktorarbeit

 

Bei zu früh geborenen Kindern besteht ein erhöhtes Risiko ein „Atemnotsyndroms“ (ANS) zu entwickeln. Grund hierfür ist eine Unreife der Lunge mit einer nicht ausreichenden Surfactantsynthese [1].

Der erbB4-Rezeptor und sein Ligand NRG spielen eine bedeutende Rolle in der Ausreifung der Lunge, da sie zum Teil verantwortlich für die Initiierung der fetalen Surfactant-Synthese [2, 3], aber auch für die anatomische Ausreifung (Alveolarisierung) nötig sind.

ErbB-Rezeptoren interagieren mit nukleären Rezeptoren und es konnte gezeigt werden, dass erbB4 Estrogen-Rezeptor α (ERα) in Brustzellen koreguliert [4].

In Pneumozyten (Typ I und II) wird insbesondere der ERβ stark exprimiert und das Ausschalten dieses Rezeptors in ER-Knockout-Mäusen führte zu einer verringerten Zahl an Alveoli und einer verminderten Elastizität der Lunge [5], ähnlich dem Bild einer erbB4-Knockout-Lunge [6].

Aus diesem Grund wollen wir die Rolle des ER und seine Interaktion mit erbB4 in TypII-Epithelzellen studieren.

 

Es ist bekannt, dass eine Geschlechtsdifferenz bei der Lungenentwicklung besteht. Diese ist, im Vergleich zum weiblichen, beim männlichen Fetus verzögert. Bisher wurde angenommen, dass dieses mit den hohen Androgenspiegeln in den männlichen Feten im Zusammenhang steht, welche die fetale Lungenentwicklung hemmend beeinflussen [7].

Während der Schwangerschaft ist der Fetus stark erhöhten Estradiol und Progesteron-Spiegeln ausgesetzt [8] und die Substitution dieser plazentaren Hormone nach einer Frühgeburt scheint mit einer verminderten Inzidenz chronischer Lungenerkrankungen assoziiert zu sein [9].

 

Vor diesem Hintergrund ist unsere Hypothese, dass eine Koregulation von ERβ und erbB4 in TypII-Lungenepithelzellen eine entscheidende Rolle in dem fetalen Surfactant-System spielt.

 

Methoden

 

Zellkultur, Transfektion des ER, Protein- und RNA-Isolierung, Coimmunprezipitation und Western Blotting, Konfokale Mikroskopie, RT-PCR für die Surfactant-Proteine.

 

Literatur

 

1. Jobe, A.H. and M. Ikegami, Surfactant metabolism. Clin Perinatol, 1993. 20(4): p. 683-96.

 

2. Dammann, C.E., H.C. Nielsen, and K.L. Carraway, Role of Neuregulin1{beta} in the Developing Lung. Am J Respir Crit Care Med, 2003. 167: p. 1711-1716.

 

3. Zscheppang, K., Korenbaum, E., Bueter, W., Ramadurai, S. M., Nielsen, H. C., Dammann, C. E., ErbB receptor dimerization, localization, and co-localization in mouse lung type II epithelial cells. Pediatr Pulmonol, 2006. 41(12): p. 1205-12.

 

4. Zhu, Y., Sullivan, L. L., Nair, S. S., Williams, C. C., Pandey, A. K., Marrero, L., Vadlamudi, R. K., Jones, F. E., Coregulation of Estrogen Receptor by ERBB4/HER4 Establishes a Growth-Promoting Autocrine Signal in Breast Tumor Cells. Cancer Res, 2006. 66(16): p. 7991-8.

 

5. Morani, A., Barros, R. P., Imamov, O., Hultenby, K., Arner, A., Warner, M., Gustafsson, J. A., Lung dysfunction causes systemic hypoxia in estrogen receptor beta knockout (ERbeta-/-) mice. Proc Natl Acad Sci U S A, 2006. 103(18): p. 7165-9.

 

6. Purevdorj, E., Zscheppang, K., Hoymann, H.G., Braun, A., Von Mayersbach, D., Acevedo, C., Brinkhaus, M., Schmiedl, A., Dammann, C.E., Hyperreactive Airways and Alveolar Simplification in Pulmonary ErbB4-Deleted Transgenic Mice. Proc Am Thor Soc, 2007. A90: 3222.

 

7. Dammann, C.E., Ramadurai, S.R., McCants, D., Pham, L.D., Nielsen, H. C., Androgen regulation of signaling pathways in late fetal mouse lung development. Endocrinology, 2000. 141: p. 2923-29.

 

8. Tulchinsky, D., Hobel, C. J., Yeager, E., Marshall, J. R., Plasma estrone, estradiol, estriol, progesterone, and 17-hydroxyprogesterone in human pregnancy. I. Normal pregnancy. Am J Obstet Gynecol, 1972. 112(8): p. 1095-100.

 

9. Trotter, A., Maier, L., Grill, H. J., Kohn, T., Heckmann, M., Pohlandt, F., Effects of postnatal estradiol and progesterone replacement in extremely preterm infants. J Clin Endocrinol Metab, 1999. 84(12): p. 4531-5.

 

Betreuung

 

Christiane Dammann

 

Katja Zscheppang

V.i.S.d.P: Christiane Dammann, aktualisiert am: 12.12.2006