SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Weitere Informationen

 

Biologische Sicherheit

Bei der Sortierung von Zellen entstehen Aerosole. Zum Schutz der Mitarbeiter des Sorterlabors und anderer Nutzer ist es erforderlich, dass die Nutzer alle Informationen über potentielle Risiken durch die sortierten Zellen vor der Sortierung angeben, um eventuelle Schutzmaßnahmen bzw. eine anschließende Dekontamination durchzuführen.

Da viele der Nutzer des Sorterlabors mit Mäusen als Modellorganismen arbeiten, gelten diese Regelungen selbstverständlich auch für alle potentiellen Maus-Pathogene. Daher müssen alle Nutzer bei der Anmeldung von Zellsortierungen einige Fragen zu dem zu sortierenden Material und dessen potentiellen Risiken beantworten.

Datenspeicherung

Die List-Mode-Files von Zellsortierungen und Reanalysen werden dauerhaft gespeichert. Die Nutzer können auf Anfrage ihre Daten über einen Passwort-geschützten Zugang für eigene Auswertungen herunterladen.

Publikation von Ergebnissen

Die Beteiligung der Zentralen Einheit Zellsortierung an der Entstehung von Daten sollte bei deren Veröffentlichung berücksichtigt werden. Rechtfertigt der Umfang der Beteiligung eine Ko-Autorenschaft von Mitarbeitern des Sorterlabors (z.B. Entwicklung von Methoden, Umfangreiche Auswertungen, Beteiligung an der Versuchsplanung usw.) so sind diese bei der Erstellung des Manuskriptes zu beteiligen. Jede andere Form der Beteiligung ist im Acknowledgement zu erwähnen, z.B. "We would like to acknowledge the assistance of the Cell Sorting Core Facility of the Hannover Medical School supported in part by Braukmann-Wittenberg-Herz-Stiftung and Deutsche Forschungsgemeinschaft".

 

Nutzerordnung

Eine Druckfassung unserer Nutzerordnung finden sie hier.