SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Werdegang

Prof. Dr. Thorsten Meyer   |   Lehre   |   Projekte   |   Publikationen 

Univ.-Prof. Dr. phil. Thorsten Meyer, geboren 1968, studierte an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel Psychologie. Von 1996 bis 2002 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Sozialpsychiatrie im Zentrum für Psychiatrie der Justus-Liebig-Universität Gießen (Leiter PD Dr. M. Franz). Im Jahr 2003 wechselte er an die Universität zu Lübeck. Dort war er wissenschaftlicher Assistent im Institut für Sozialmedizin bei Prof. Heiner Raspe. Er promovierte 2004 an der philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bei Prof. Jürgen Rost mit dem Thema „Vorstellungen schizophren erkrankter Menschen über Lebensqualität“. Von 2007 bis 2010 war er Mitglied der DFG-Forschergruppe FOR655,  Priorisierung in der Medizin. Im Jahr 2010 leitete er die Arbeitsgruppe „Rehabilitation Services & Care“ an der Schweizer Paraplegiker-Forschung in Notwil (Direktor: Prof. Gerold Stucki). Im Jahr 2010 habilitierte er im Fach Versorgungsforschung an der Universität zu Lübeck bei Prof. Heiner Raspe. Seine Habilitationsschrift behandelt die „Medizinische Rehabilitation für Menschen mit chronischen Rückenschmerzen: Variation des Erfolgs zwischen Rehabilitanden und Rehabilitationskliniken“. Seit 2011 hat er eine Professur für Rehabilitationsforschung und leitet den Forschungsbereich Integrative Rehabilitationsforschung im Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover.