SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Dr. biol. hum. Gundula Ernst (Dipl.-Psych)

  • » Beruflicher Werdegang

     

     2001

    Promotion zum Dr. rer. biol. hum.; Medizinische Hochschule Hannover
    (Titel: Analyse von Rehabilitationseffekten mit und ohne ambulantem Begleitprogramm: Ein Beitrag zum Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen)

     1996

    Prüfung zur Diplom-Psychologin (TU Braunschweig)

     

     1990-1996

    Studium der Psychologie an der Technischen Universität Braunschweig
     
     

     Berufliche Tätigkeiten
     

    Seit 2016

     

     

    Seit 1998

    Online-Therapeutin für Eltern eines chronisch kranken Kindes im Rahmen von WEP-CARE und BEcKI, Universitätsklinikum Ulm

     

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Psychologie, Medizinische Hochschule Hannover

    1996-1998

    Projektleiterin in der Unternehmensberatung Ingenieurbüro MCS, Lüdenscheid
     
     

     Zusatzqualifikationen
     

    KomPaS-Patiententrainer „Basiskompetenz Patiententrainer“, „Transitionstrainer“ und "Geschwistertrainer" durch das Kompetenznetz Patientenschulung im Kindes- und Jugendalter (KomPaS)

     

    Online-Therapeutin/Beraterin für Eltern eines chronisch kranken Kindes im Rahmen von WEP-CARE und BEcKI, Universitätsklinikum Ulm

    Qualitätsmanager und Qualitätsbeauftragte DGQ/EOQ

    Grundausbildung Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers (TU Braunschweig)

  • » Forschungsschwerpunkte

     

     

    Projekt „ModuS: Fit für ein besonderes Leben: Modulares Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“ zusammen mit Dr. Rüdiger Szczepanski vom Kompetenznetz Patientenschulung im Kindes- und Jugendalter (KomPaS). Förderung: Bundesministerium für Gesundheit
    http://www.kompetenznetz-patientenschulung.de/modus-schulungen/

     

    Projekt „Fit für den Wechsel- Erwachsenwerden mit chronischer Krankheit. Transitionsmodul im Modularen Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“ zusammen mit Dr. Rüdiger Szczepanski vom Kompetenznetz Patientenschulung im Kindes- und Jugendalter (KomPaS). Förderung: Bundesministerium für Gesundheit
    http://www.kompetenznetz-patientenschulung.de/modus-transitionsschulung/

     

    Betreiberin der Web-Site www.between-kompas.de für chronisch kranke Jugendliche und deren Eltern zum Erwachsenwerden mit chronischer Krankheit. Förderung: Deutsche Gesellschaft für Transitionsmedizin

     

    Projekt „between-Kompass: Entwicklung und Erprobung einer Transitions-Checkliste für chronisch kranke Jugendliche“. Förderung: AGPD.

     

     

     

     

     

    Projekt „Fit für ein besonderes Leben: Geschwistermodul im Modularen Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“ zusammen mit Dr. Rüdiger Szczepanski vom Kompetenznetz Patientenschulung im Kindes- und Jugendalter (KomPaS) und dem Bundesverband Bunter Kreis. Förderung: Robert-Bosch-Stiftung

     

    Projekt „Jugendmodul im Modularen Schulungsprogramm ModuS". Förderung: Kompetenznetz Patientenschulung im Kindes- und Jugendalter (KomPaS)

     

  • » Auszeichnungen

     2018

    Stefan-Engel-Preis der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ)

     2015

    Leonard-Thompson-Gedächtnispreis der AG Pädiatrische Diabetologie für das Projekt „Übergangskompas - Transitionshilfe für chronisch kranke Jugendliche und ihre Behandler“

     2015

    ADHS-Förderpreis für das Projekt „Fit für den Wechsel- Erwachsenwerden mit chronischer Krankheit. Transitionsmodul im Modularen Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“

     2011

    Niedersächsischer Gesundheitspreis in der Kategorie "Innovative Ansätze der Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendliche“ für das Projekt „ModuS: Fit für ein besonderes Leben: Modulares Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien“

  • » Lehre

     Seit 2006

    Vorlesungen, Seminare und Praktika: Module „Psychologische und soziologische Grundlagen der Medizin“ und „Diagnostische Methoden: Arzt-Patient-Gesprächsführung“ (Medizinische Hochschule Hannover, Modellstudiengang Medizin HannibaL)

     1998 – 2014

    Kurse „Stressmanagement: Umgang mit Belastungen im Betrieb“ und „Einführung von Team- und Gruppenarbeit“(Technische Universität Braunschweig, Studiengang „Personalentwicklung im Betrieb“)

     1998 – 2006

    Seminare und Kurse: Seminar „Medizinische Psychologie“ und Kursus „Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie (Medizinische Hochschule Hannover, Regelstudiengang Medizin)

     Seit 1992

    Freie Trainerin für Patientenschulungen, Firmen-Inhouse-Trainings, Aus- und Weiterbildungen für Ärzte, Ergotherapeuten und Krankenpflegepersonal für verschiedene Unternehmen, Krankenkassen und Bildungsträger zu Stressmanagement, Zeitmanagement, Kommunikation, Teamarbeit, Motivation etc.

  • » Publikationen

    Ernst G, Menrath I, Lange K, Eisemann N, Staab D, Thyen U, Szczepanski R, Development and evaluation of a generic education program for chronic diseases in childhood. Patient Education Counseling 2017; 100: 1153-1160. DOI 10.1016/j.pec.2017.01.001

     

    Ernst G. Erfolgreicher Übergang in die Erwachsenenmedizin. Gesundheitskompetenz und Selbstmanagement stärken. Diabetes aktuell 2017; 15(05): 200-204. DOI: 10.1055/s-0043-114935

     

    Ernst G, Bomba F. Fit für den Wechsel: Erwachsenwerden mit chronischer Krankheit. Transitionsmodul im Modularen Schulungsprogramm für chronisch kranke Jugendliche sowie deren Familien „ModuS. Lengerich, Pabst Science Publishers, 2016

     

    Ernst G, Szczepanski R. Transitionsmodul im Modularen Schulungsprogramm ModuS. In M. Oldhafer: Transitionsmedizin. Multiprofessionelle Begleitung junger Erwachsener mit chronischer Krankheit. Stuttgart, Schatthauer, 2016

     

    Ernst G, Lange K, Szczepanski R, Staab D, Ehrich J, Zinken K. How to train families to cope with lifelong health problems? The Journal of Pediatrics 2016; 170, p349–350.e2

     

    Ernst G, Szczepanski R (Hrsg.). Modulares Schulungsprogramm für chronisch kranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien „ModuS. Band 1: Modulare Patientenschulung (3. Ed.). Lengerich, Pabst Science Publishers, 2016

    Weitere Veröffentlichungen finden Sie hier