SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Klinikmanagement der HTTG-Chirurgie der MHH

Klinikmanagement einer universitären Herzchirurgie. Nachhaltige medizinische und betriebswirtschaftliche Exzellenz durch strategische Personalentwicklung

 

Unbestritten hat die persönliche Leistung der Mitarbeiter den höchsten Einfluss auf die Ergebnis- und Prozessqualität im Krankenhaus. Es wurde ein unmittelbarer Einfluss des menschlichen Faktors auf die Mortalität bei herzchirurgischen Eingriffen nachgewiesen (Wiegmann et al.). In eigenen Studien konnte nur durch persönliche Disziplin und Engagement sowie der Bereitschaft, Prozesse zu optimieren, die Sternuminfektionsrate nach herzchirurgischen Eingriffen signifikant reduziert werden (Graf et al.).

 

Nicht zuletzt machen die Personalkosten den größten Anteil der Ausgaben eines Klinikums aus. Allein aus ökonomischen Gründen ist es daher schon angezeigt, diese wichtigste Komponente des Kapitals einer Klinik optimal einzusetzen.

 

Zudem befinden sich die Disziplinen Herzchirurgie und Kardiologie in einer stetigen, dynamischen  Beziehung zueinander. Neben Aspekten der personalorientierten Prozessgestaltung sowie der Mitarbeiterführung und -entwicklung gilt es daher, auch regelmäßig die sich ändernden Fachgrenzen strategisch bei der Ausrichtung einer herzchirurgischen Klinik im Blick zu behalten.

 

In der Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie (HTTG) der MHH fokussiert sich das Managementprinzip daher auf die Bereitstellung optimaler Arbeitsbedingungen für alle Leistungserbringer. Wir konnten zeigen, dass eine konsequente Fokussierung der Mitarbeiter auf ihre Kernaufgaben die Ergebnisse in Klinik, Forschung und Lehre erheblich verbessern konnte.