SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

iPads in der Pflege

Nutzungsakzeptanz mobiler Geräte in der Pflege

 

 

Gemeinsames Projekt des Peter L. Reichertz Insitut für Medizinische Informatik der Medizinischen Hochschule Hannover (Leitung Prof. Herbert K. Matthies) mit dem Geschäftsbereich Pflege (Leitung: I. Meyenburg-Altwarg)

 

Projektleitung

Dr. Marianne Behrends, Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik

Regina Schmeer, Geschäftsbereich Pflege

 

Laufzeit: 01.06.11 bis 30.10.11

Kurzbeschreibung
Mobile Geräte wie das iPad bieten die Möglichkeit auf vielfältige Materialien und Anwendungen jederzeit zuzugreifen. Gerade im pflegerischen Kontext könnte die mobile Verfügbarkeit von Informationen und unterstützenden Programmen einen Mehrwert erzielen. Durch zunehmend nicht-deutsch-sprechende Patienten kann es zu Kommunikationsproblemen in Pflegehandlungen kommen. Multilinguale Sprachassistenz – z.B. die iPad-Anwendung xprompt – bieten hierfür Unterstützung an.


Häufig fehlt anschauliches Schulungsmaterial, um Patienten über Maßnahmen zu informieren. Der mobile Einsatz von Schulungsvideos könnte hier Verbesserungspotential bieten. Eine ungewohnte Tätigkeit durchzuführen, erfordert oft den Einsatz eines Pflegestandards. Dieser sollte jedoch „bed side“-nah, z.B. auf einem iPad einsehbar sein.


In einer Pilotstudie wurde untersucht werden, ob eine gemeinschaftliche Nutzung von iPads auf einer Pflegestation zu einer Verbesserung von Arbeitsabläufen führen kann. Im Mittelpunkt standen dabei die Nutzungsakzeptanz der iPads beim Pflegepersonal sowie das konkrete Nutzungsverhalten des Pflegepersonals.