SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Literatur

Wersig, Maria (2017): Fälle zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Verlag utb.

Initiative Neue Qualität der Arbeit 2017: Alle in eine Schublade? Altersstereotype erkennen und überwinden?

Queeres Netzwerk Niedersachsen e.V., Landeshauptstadt Hannover:

Grauzone Regenbogenfamilien. Eine Broschüre - nicht nur - für familienbezogenes Fachbpersonal

 

 

Artikel: 'We don’t know if your baby’s a boy or a girl': growing up intersex

For generations, children with male and female characteristics have been assigned a sex at birth. Is there an alternative? Parents, doctors and intersex adults share their experiences.

 

Artikel: "Wir wissen nicht, ob euer Baby ein Mädchen oder ein Junge wird": Intersexualität

Seit Generationen wird Kindern bei der Geburt je nach männlichen oder weiblichen Körpermerkmalen ein Geschlecht zu geordnet. Gibt es eine Alternative dazu? Eltern, Ärztinnen, Ärzte und intersexuelle Erwachsene berichten von ihren Erfahrungen. - Der Artikel ist auf Englisch. -

Diskriminierungserfahrungen in Deutschland - jede dritte Person hat Benachteiligungen erlebt!

 

2015 startete die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine groß angelegte Befragung, an der alle, in Deutschland lebenden Personen ab 14 Jahren teilnehmen konnten.

Nun veröffentlichte die Antidiskriminierungsstelle im April 2016 erste Ergebnisse dieser Befragung: Diskriminierungen im Arbeitsleben wurden von 48,9 % der Befragten beschrieben, wobei sich die Mehrzahl auf Grund ihres Alters sowie ihres Geschlechts benachteiligt fühlte. Diskriminierungserfahrungen außerhalb der Erwerbstätigkeit werden vor allem in der Öffentlichkeit auf Grund von Ethnizität und sexueller Orientierung gemacht.

 

Die bisherigen Gesetze bieten demnach noch keinen ausreichenden Schutz vor Diskriminierungen. Die Leiterin der Antidiskriminierungsstelle, Dr. Christine Lüders, kommentierte dies wie folgt: "Die Menschen sind nicht gewillt, Diskriminierungen einfach zu erdulden. Sie brauchen aber mehr und bessere Unterstützung. Zehn Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes ist es höchste Zeit für eine rechtliche Stärkung der Menschen, die Diskriminierungen erleben. Auch sollten wir jetzt eine Fortentwicklung des gesetzlichen Diskriminierungsschutzes in den Blick nehmen."

 

Markowis, Freya A. (2015): Mandatsträgerinnen und Mandatsträger mit Migrationshintergrund. Karrierewege und substantielle Repräsentation von Landtagsabgeordneten mit Zuwanderungsgeschichte. Berlin: Lit Verlag.

 

Deutscher Frauenrat e.V. (Hrsg.)
FrauenRat Ausgabe 5/2015, Thema: Gleiches Recht jedes Geschlecht. Vielfalt leben und anerkennen

 

Gunter Geiger, Elmar Gurk, Markus Juch, Burkhard Kohn, Achim Eng, Kristin Klinzing (Hrsg.)
Menschenrechte und Alter. Ein sozialpolitischer und gesellschaftlicher Diskurs, Budrich, Opladen 2015
ISBN-10: 3847407260

 

Birgit Hoyer (Hrsg.)
Migration und Gender: Bildungschancen durch Diversity-Kompetenz, Budrich UniPress , Opladen 2015
ISBN 978-3-86388-091-0

 

Elke Middendorff, Beate Apolinarski, Jonas Poskowsky, Maren Kandulla, Nicolai Netz Die wirtschaftliche und soziale Lage der Studierenden in Deutschland 2012. 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks durchgeführt durch das HIS-Institut für Hochschulforschung, Hannover 2013.

 

 

IsiEmhh-Newsletter

 

 

 

 

Bärbel Miemietz (Hrsg.) unter Mitarbeit von Nino Polikashvili

Medizin und Geschlecht. Perspektiven für Lehre, Forschung & Krankenversorgung

Pabst Publishers, Lengerich, 2013

ISBN 978-3-89967-787-4

 

Helma Lutz, Anja Wolde, Astrid Franzke, Minna Ruokonen (Projektsteuerung)

"VIELFALT an Hochschulen entdecken, fördern, nutzen. Handlungsempfehlungen für diversitätssensible Mentoring-Projekte an Hochschulen" 

Frankfurt am Main, 2013

Leah Carola Czollek, Gudrun Perko, Heike Weinbach

Praxishandbuch Social Justice und Diversity. Theorien, Training, Methoden, Übungen.

Beltz Juventa, Weinheim und Basel 2012

ISBN 978-3-7799-2822-5

Christian Günster, Joachim Klose, Norbert Schmacke (Hrsg.)

Versorgungs-Report 2012 Schwerpunkt: Gesundheit im Alter.

Schattauer Verlag, Stuttgart 2012 

ISBN 978-3-7945-2850-9

Jacob Spallek
Migrantengesundheit. Die Sicht der Life-Course-Epidemiologie am Beispiel von Krebs bei türkischen Zuwanderern.
Beltz Juventa, Weinheim 2012
ISBN 978-3-7799-1983-4

Sandra Smykalla und Dagmar Vinz (Hrsg.)

Intersektionalität zwischen Gender und Diversity. Theorien, Methoden und Politiken der Chancengleichheit

Westfälisches Dampfboot, Münster 2012

ISBN 978-3-89691-230-5

Uta Klein und Daniela Heitzmann (Hrsg.)

Hochschule und Diversity. Theoretische Zugänge und emprische Bestandsaufnahme

Beltz Juventa Verlag, Weinheim 2012

ISBN 978-3-7799-2813-3

 

 

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.)

Diversität gestalten. Erfolgreiche Integration in Kommunen

Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh, 2011

ISBN 978-3-86793-074-1

 

 

Iris Steinbach

Interkulturelle Pflege

Behr´s Verlag, Hamburg, 2011

ISBN 978-3-889947-773-3

 

 

E. van Keuk, C. Ghaderi, L. Joksimovic, D. David (Hrsg.)

Diversity - Transkulturelle Kompetenz in klinischen und sozialen Arbeitsfeldern

Kohlhammer Verlag, Stuttgart, 2011

ISBN 978-17-021015-8

Antidiskriminierungsstelle des Bundes (Hrsg.), Benachteiligung von Trans*Personen, insbesondere im Arbeitsleben, Berlin 2010

 

 

Monika Paillon

Kultursensible Altenpflege. Ideensammlung im Fokus Demenz

Ernst Reinhardt Verlag, München, 2010

ISBN 978-3-497-02172-7

Gabriele Winker und Nina Degele

Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheit

transcript Verlag, Bielefeld 2010

ISBN 978-3-8376-1149-6

 

 

Jenny Oldenburger

Pflegekräfte mit Migrationshintergrund im interkulturellen Team als Ressource für eine erfolgreiche kultursensible Altenpflege

Diplomica Verlag, Hamburg, 2010

ISBN 978-3-8428-5016-3

Katharina Walgenbach, Gabriele Dietze, Lann Hornscheidt und Kerstin Palm

Gender als interdependente Kategorie. Neue Perspektiven auf Intersektionalität, Diversität und Heterogenität

Verlag Barbara Budrich, Leverkusen 2007
ISBN 978-3- 86649-131-1