SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

 

Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig ist eine von 18 Einrichtungen unter dem Dach der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. Als Helmholtz-Zentrum ist das HZI der gemeinsamen Mission verpflichtet, Spitzenforschung zur Lösung großer und drängender Fragen in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft zu leisten.

 

Die Wissenschaftler am HZI untersuchen, was Viren und Bakterien zu Krankheitserregern macht, wie das menschliche Immunsystem Keime abwehrt und mit welchen neuen Mitteln wir in Zukunft Infektionen bekämpfen können. Am HZI wird zum einen Grundlagenforschung betrieben, zum anderen werden auch Projekte verfolgt, die konkrete Anwendungen zum Ziel haben. Dies ist insbesondere bei der Entwicklung neuer Wirkstoffe und neuartiger Impfmethoden der Fall. Dabei spielt die Translationsforschung eine wichtige Rolle, die durch die schnelle Überführung wissenschaftlicher Ergebnisse in die Klinik den Patientinnen und Patienten einen zeitnahen Nutzen bringen soll.

 

Das HZI pflegt enge Partnerschaften mit verschiedenen Universitäten in Forschung und Lehre. In der Region ist die MHH der wichtigste Partner neben der TU Braunschweig und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, mit denen es gemeinsame Berufungen auf zahlreiche Professuren gibt.

 

2008 hat das HZI gemeinsam mit der MHH das Twincore - Zentrum für Experimentelle und Klinische Infektionsforschung in Hannover gegründet. Hier arbeiten Mediziner und Grundlagenforscher eng zusammen, um neue Erkenntnisse der Infektionsforschung schnell zum Nutzen von Patientinnen und Patienten anwenden zu können.

 

Ein weiterer wichtiger Partner ist die Universität des Saarlandes in Saarbrücken, mit der das HZI im Jahr 2009 das Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS) gegründet hat. Das HIPS ist das erste und bislang einzige Institut in der Helmholtz-Gemeinschaft mit dem Schwerpunkt „Pharmazie". Die Forscher am HIPS suchen nach neuen Antibiotika und Antiinfektiva.

 

Link zum HZI: www.helmholtz-hzi.de/

 


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]