SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Abteilung für Epidemiologie

 

Prof. Dr. med. Gérard Krause ist Inhaber des Lehrstuhls für Infektionsepidemiologie an der MHH. Gleichzeitig leitet er die Abteilung Epidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig. Hier ist auch die Arbeitsgruppe Epidemiologische und statistische Methoden von Prof. Dr. med. Rafael Mikolajczyk angesiedelt.

 

Schwerpunkt der Abteilung Epidemiologie am HZI ist die Untersuchung von Infektionserregern mit hohem epidemiologischen Forschungsbedarf und besonderer gesellschaftlicher Bedeutung. Hierzu gehören von Mensch zu Mensch oder von Tier zu Mensch übertragbare Infektionen, antibiotikaresistente Erreger, Infektionen, die durch Impfungen vermeidbar wären, sowie Erreger, die besonders häufig im Krankenhaus auftreten. Methodische Schwerpunkte der Forschung sind kurz- und langfristige prospektive Kohorten- und Querschnittsstudien in der Allgemeinbevölkerung, Sekundärdatenanalysen und mathematische Modellierung.

 

Ein wesentlicher Fokus der Epidemiologie am HZI ist die Nationale Kohorte, eine großangelegte bundesweite Studie, die die Helmholtz-Gemeinschaft zusammen mit anderen Forschungseinrichtungen durchführt. Hierfür werden in ganz Deutschland 200.000 Menschen über mehrere Jahrzehnte in regelmäßigen Abständen untersucht. Mit Hilfe der gewonnenen Befunde wollen die Forscher beispielsweise herausfinden, welche Faktoren das Infektionsrisiko erhöhen und welche Spätfolgen bestimmte Infektionen haben. Zu diesem Zweck betreibt das HZI ein epidemiologisches Studienzentrum in Hannover, in dem 10.000 der o.g. Probanden untersucht werden.

 

Des Weiteren ist die Abteilung Epidemiologie des HZI an mehreren Projekten beteiligt, die durch das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) gefördert werden.

 

Im Rahmen der Weiterbildung epidemiologischer Nachwuchswissenschaftler betreibt der Lehrstuhl für Infektionsepidemiologie den PhD-Studiengang „Epidemiologie", der an der Hannover Biomedical Research School (HBRS) angesiedelt ist.

 

Weitere Informationen sind über die Website der Abteilung Epidemiologie am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung erhältlich unter http://www.helmholtz-hzi.de/epidemiologie/.


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]