SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Publikationen

 

 

Fachartikel und Buchbeiträge

 

Hirschberg I, Kahrass H, Strech D (2016): Variation bei Einwilligungsdokumenten in der Biobankforschung - Eine Untersuchung von deutschen Biobanken, in: Rauprich, O., Jox, R., Marchmann, G. (Hrsg.), Vom Konflikt zur Lösung: Ethische Entscheidungswege in der Biomedizin, Münster: mentis 2016, S. 327-345.

 

Strech D, Hirschberg I, Meyer A, Baum A, Hainz T, Neitzke G, Seidel G, Dierks ML (2016): Ethics Literacy and "Ethics University": Two Intertwined Models for Public Involvement and Empowerment in Bioethics. Front Public Health 3: 287, doi: 10.3389/fpubh.2015.00287.

 

Lander J, Hainz T, Hirschberg I, Bossert S, Strech D (2016): Do Public Involvement Activities in Biomedical Research and Innovation Recruit Representatively? A Systematic Qualitative Review. Public Health Genomics, doi: 10.1159/000444478.

 

Strech D, Kahrass H, Hirschberg I (2015): Research Guideline Recommendations for Broad Consent Forms in Biobank Research and How They Are Currently Addressed in Practice. Am J Bioeth 15(9): 60-63.

 

Krones T, Hirschberg I (2015): Präimplantationsdiagnostik (PID), in: Marckmann G (Hrsg.). Praxisbuch Ethik in der Medizin, Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 279-287.

  

Hirschberg I, Kahrass H, Strech D (2015): Practice variation across consent templates for biobank research. A survey of German biobanks, in: Vollmann J, Sandow V, Wäscher S, Schildmann J (Eds.): The Ethics of Personalised Medicine, Surrey: Ashgate, p. 97-111

 

Schildmann J, Hirschberg I, Vollmann J (2014): Ethische Aspekte der Gesundheitskommunikation, in: Hurrelmann K, Baumann E (Hrsg.) Handbuch Gesundheitskommunikation, Bern: Hans Huber, S. 493-502.

 

Hirschberg I, Kahrass H, Strech D (2014): International requirements for consent in biobank research: qualitative review of research guidelines. Journal of Medical Genetics 51(12):773-781.

 

Lander J, Hainz T, Hirschberg I, Strech D (2014): Current practice of public involvement activities in biomedical research and innovation. A systematic qualitative review. PLoS One 9(12). DOI: 10.1371/journal.pone.0113274

 

Hirschberg I, Knüppel H, Strech D (2013): Practice variation across consent templates for biobank research. A survey of German biobanks. Front. Genet. 4:240. DOI: 10.3389/fgene.2013.00240

 

Hirschberg I, Seidel G, Strech D, Bastian H, Dierks ML (2013): Evidence-based health information from the users' perspective - a qualitative analysis. BMC Health Services Research 13:405. DOI: 10.1186/10.1186/1472-6963-13-405

 

Hirschberg I, Littmann J, Strech D (2013): Where Public Health meets Ethics. Conceptual Foundations and Practical Challenges of Public Health, in: Strech D, Hirschberg I, Marckmann G (Eds.) Ethics in Public Health and Health Policy. Concepts, Methods, Case Studies, Dordrecht, Heidelberg, New York, London: Springer, S. 5-23.

 

Hirschberg I, Strech D (2010): Public Health: Eine Einführung zur Theorie und Praxis der Disziplin, in: Strech, D., Marckmann, G. (Hrsg.): Public Health Ethik. Münster: LIT Verlag: 15-42.

 

Stöckel S, Hirschberg I (2010): Prävention und Gesundheitsförderung - welche Rolle spielt die Gesundheitspolitik? Ein historischer Rück- und Ausblick. Gesundheitswesen 72(1): 35-40.

 

Veillard J, Hirschberg I (2009): Women's health and governance: lessons for strengthening health systems. Entre Nous. The European Magazine for Sexual and Reproductive Health 68: 10-11.

 

Hirschberg I, Frewer A (2009): Genetik, Beratung und Ethik. Zur Einführung, in: Hirschberg et al. (Hrsg.) Ethische Fragen genetischer Beratung: 9-21.

 

Hirschberg I (2009): Genetische Beratung und Ethik. Fachdokumente und Quellen, in: Hirschberg et al. (Hrsg.) Ethische Fragen genetischer Beratung: 333-351.

 

 

Monographien und Herausgeberschaften

 

Strech D, Hirschberg I, Marckmann G (Eds.) (2013): Ethics in Public Health and Health Policy. Concepts, Methods, Case Studies, Vol. 1, Series Public Health Ethics Analysis ed. by Selgelid M, Dordrecht, Heidelberg, New York, London: Springer.

 

Hirschberg I (2010): Bewertung und Wirkung von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen - die Perspektive der Nutzer. Public Health Magisterarbeit. Reihe "Patientenorientierung und Gesundheitskompetenz" der Patientenuniversität an der Medizinischen Hochschule Hannover, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Band 1, Hrsg: Dierks ML, Seidel G. München: GRIN Verlag.

 

Hirschberg I, Grießler E, Littig B, Frewer A (Hrsg.) (2009): Ethische Fragen genetischer Beratung. Klinische Erfahrungen, Forschungsstudien und soziale Perspektiven. Reihe Klinische Ethik. Biomedizin in Forschung und Praxis, Frankfurt/Main: Peter Lang Verlag.

 

 

Sonstiges

 

Hirschberg I (2010): Tagungsbericht. Workshop "Empirische Forschung in der Medizinethik", Bochum, 19. Mai 2010. Ethik in der Medizin 22(4): 359-361.

 

Seidel G, Hirschberg I, Kreusel I, Dierks ML (2010): Nutzertestung von Gesundheitsinformationen des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) Abschlussbericht. Patientenuniversität, Institut für Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung, Medizinische Hochschule Hannover. Download PDF

 

 

Vorträge

 

09/2013: Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Graz: Hirschberg I, Neitzke G, Baum A, Seidel G, Bütehorn A, Dierks ML, Strech D: Ethics Literacy als Konzept zur Vermittlung von Ethikkompetenzen. Beispiel einer Ethik-Universität für Schüler zum Thema „Regenerative Medizin“.

 

09/2013: Annual Conference of the European Association of Centres of Medical Ethics (EACME), Bochum: Hirschberg I, Knüppel H, Strech D: Biobank and consent: an analysis of German consent documents for biobank research.

 

03/2013: Tagung "Alles, was Recht ist. Patientenrechte in der Diskussion" im Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG), Hannover: Hirschberg I: Der informierte Patient - Wunsch und Wirklichkeit.

 

09/2010, 46. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Berlin: Hirschberg I, Seidel G, Strech D, Dierks ML: Wirkung von evidenzbasierten Gesundheitsinformationen auf potenzielle Nutzer. Eine empirische Untersuchung.

 

03/2009, 10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin (DNEbM), Berlin: Hirschberg I: Ethische Bewertung einer impliziten und expliziten Ressourcenallokation.

 

06/2008, Tagung "Gesundheit fördern. Public Health zwischen individueller Freiheit, staatlichem Paternalismus und Gemeinwohl" im Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG), Hannover: Stöckel S, Hirschberg I: Gesundheit als handlungsleitender Faktor der Politik in der historischen Entwicklung.

 

11/2007, Jahrestagung der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA), Hannover: Frewer A, Hirschberg I, Bruns F, Fahr U: Medical Humanities im Medizinstudium: Praktische Erfahrungen in der Lehre zur Geschichte, Theorie und Ethik.

 

11/2007, Jahrestagung der GMA, Hannover: Stöckel S, Neitzke G, Wolters C, Hirschberg I (2007): Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin (GTE): neue Inhalte, innovative Lehrformen.

 

 

Poster

 

10/2013: Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin, München: Hirschberg I, Knüppel H, Strech D: Biobankforschung und Consent: eine Untersuchung von nationalen Einwilligungserklärungen.

 

02/2010: 11. Jahrestagung des DNEbM, Salzburg: Hirschberg I, Seidel G, Strech D, Dierks ML: Reaktionsmuster von Nutzern auf evidenzbasierte Gesundheitsinformationen. Eine qualitative Analyse.


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]