SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Untersuchung der Funktion, Spezifität und Migration von gd T-Zellen und ihrer Bedeutung für pathologische Prozesse in der intestinalen Mukosa

 

 

SFB621, Teilprojekt A14, 2009 -2013

 

Innerhalb des Epithels der intestinalen Mukosa residiert eine spezialisierte Population von γδ T-Zellen, die dort etwa die Hälfte aller T-Zellen ausmacht. Es wird angenommen, dass ihre Funktionen die Regulation von lokalen Entzündungs- und Immunreaktionen sowie die Erhaltung der epithelialen Integrität beinhalten. Die hierfür entscheidenden Liganden der γδ T-Zell-Rezeptoren sind jedoch bislang unbekannt. Ziel des Teilprojekts A14 ist es daher, die Funktion intraepithelialer γδ T-Zellen in der intestinalen Mukosa besser zu verstehen. So soll mit Hilfe von genetisch veränderten Mausmodellen untersucht werden, wie γδ T-Zellen mit intestinalen Epithelzellen kommunizieren und durch welche Zytokine und andere Signale sie die Integrität und die Homeostase des Darmepithels unter physiologischen und pathologischen Bedingungen sichern. Weitere Schwerpunkte sind die Identifikation von Liganden des γδ TCR sowie die Untersuchung der Mobilität und Regenerationsfähigkeit der mukosalen γδ T-Zellen.

 

 

Projekte

Publikationen

Mitarbeiter

 

 


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]

Aktuelle Veranstaltungen

AUFTAKT-VERANSTALTUNG TRANSFER 2019
19.06.19
13:00 Uhr-15:30 Uhr

TWINCORE Seminar
19.06.19
15:00 Uhr-16:00 Uhr

Lipidseminar 2019
19.06.19
17:00 Uhr-20:00 Uhr