SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Forschungsbericht 2015

  • Zum Titelbild:

    Das Titelbild/die Animation des Forschungsberichtes 2015 zeigt eine Animation mit der in vitro Aufnahme von 30-100 nM großen Exosomen in Kardiomyozyten.

     

    Exosomen sind ein Vesikeltyp und verantwortlich für parakrine Kommunikationswege im Herzen (Bang et al., JCI, 2014). Dabei ist besonders der Weg von Exosomen aus Fibroblasten zu benachbarten Kardiomyozyten von großer Bedeutung. Mit mikroRNAs (Klasse der nicht-kodierenden RNAs) vollgepackte Exosomen können in Kardiomyozyten ein krankhaftes Größenwachstum auslösen.

     

    In der hier gezeigten Animation wurden Exosomen aus einer Fibroblastenkultur über mehrere Zentrifugationsschritte isoliert, PKH26-gefärbt und mit neonatalen Rattenkardiomyozyten für 2 Stunden inkubiert. Danach wurden die Zellen fixiert, Kardiomyozyten mit WGA-(wheat germ agglutinin) Alexa Fluor 488 gefärbt und konfokal mikroskopiert. In der Animation sind Kardiomyozyten grün (Membranfärbung), Fibroblasten Exosomen rot und die Zellkerne blau gefärbt (DAPI).

    Die Animation wurde von Prof. Dr. Dr. Thomas Thum, Direktor des Instituts für Molekulare und Translationale Therapiestrategien (IMMTS, IFB-Tx), zur Verfügung gestellt.

    Die Bildgebung der Zelle erfolgte in enger Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Dr. Evgeni Ponimaskin aus dem Institut für Neurophysiologie der MHH.

     

     

     

     

     

Der komplette Forschungsbericht 2015 zum Download

 

Download (PDF - 13,1 MB - 789 Seiten!)