SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Flüchtlingsmedizin

 

Die Klinik für Immunologie und Rheumatologie engagiert sich seit der Flüchtlingskrise im Sommer 2015 intensiv in der Flüchtlingsmedizin: Sowohl in der praktischen Versorgung, als auch in der Forschung.

 

Hier einige Kerndaten unserer Forschung:

 

  

Die Immunitätsrate gegen Hepatitis A ist mit etwa 90% hoch und steigt mit dem Alter an. Eine aktive Hepatitis B Infektion (HBsAG positiv) ist mit 2-3 % etwas häufiger, als in der deutschen Allgemeinbevölkerung, aber niedriger als bei vielen anderen Migranten. Hepatitis C, HIV und Syphilisinfektionen sind mit < 1% sehr selten.

Der Immunschutz gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken ist unzureichend um eine Herdenimmunität zu erreichen (< 95%). Die Immunitätsrate steigt mit dem Alter an und Flüchtlinge, die älter als 50 Jahre alt sind, sind fast immer gegen alle 4 Kinderkrankheiten immun. Ein ausreichender Schutz gegen Tetanus und Diphterie ist nur bei etwa der Hälfte der Flüchtlinge gegeben.

 

  

Benötigen Sie Informationen, Daten oder Bilder für Ihre Vorträge?

Wir stellen Ihnen gerne auch unsere noch unpublizierten Daten zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

 

 

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

- Hepatitis A, B, C, D und E Prävalenz

- Masern, Röteln, Varizellen Immunität

- Inanspruchnahme des Gesundheitssystems

- Wohlbefinden und Psychische Belastungen von Flüchtlingen in Notunterkünften

- Scabies, Massenbehandlung

 

Wissenschaftliche Beiträge

 

Publikationen

 

Peer reviewed

Grote U, Wildenau G, Behrens G, Jablonka A. Primärärztliche Versorgung von Flüchtlingen in Deutschland – Erste Daten zu Demographie und Behandlungsanlässen nach Etablierung einer medizinischen Grundversorgung in Zentralen Erstaufnahmen. Anästhesiologie und Intensivmed. 2015;56:654–60.

Archivversion des Artikels 

Link zum Originalartikel

 

Hampel A, Solbach P, Cornberg M, Schmidt RE, Behrens GM, Jablonka A. Aktuelle Seroprävalenz, Impfstatus und prädiktiver Wert der Leberenzyme der Hepatitis B bei Flüchtlingen in Deutschland. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforsch. - Gesundheitsschutz. 2016;59 DOI: 10.1007/s00103-016-2333-8

Archivversion des Artikels 

Link zum Originalartikel

 

Jablonka A, Solbach P, Nothdorft S, Hampel A, Schmidt RE, Behrens GM. Niedrige Seroprävalenz von Syphilis und HIV bei Flüchtlingen in Deutschland im Jahr 2015. Deutsche Medizinische Wochenschrift. 2016.141(14):e128-e132. DOI: 10.1055/s-0041-110627.

Archivversion des Artikels 

Link zum Originalartikel

 

 

Jablonka A, Solbach P, Ringe B, Schleenvoigt B, Hampel A, Schmidt RE, Behrens GM. Niedrige Seroprävalenz von Hepatitis C bei Flüchtlingen in Deutschland. Notfall und Rettungsmedizin. 2016. DOI: 10.1007/s10049-016-0198-x.

Archivversion des Artikels 

The final publication is available at Springer link.springer.com

 

Jablonka A, Solbach P, Hampel A, Schmidt RE, Behrens GM. Hohe Hepatitis A Immunitätsrate bei Flüchtlingen in Deutschland. Medizinische Klinik - Notfall- und Intensivmedizin. 2016. DOI: 10.1007/s00063-016-0203-7.

Archivversion des Artikels

The final publication is available at: Link

 

Jablonka A, Happle C, Grote U, Schleenvoigt B, Hampel A, Dopfer C, Hansen G, Schmidt RE, Behrens GM. Measles, Mumps, Rubella and Varicella Seroprevalence in Refugees in Germany in 2015. Infection. 2016. DOI: 10.1007/s15010-016-0926-7.

Archivversion des Artikels 

The final publication is available at Springer link.springer.com

 

Jablonka A, Behrens GM, Stange M, Dopfer C, Hansen G, Schmidt RE, Happle C. Tetanus and Diphtheria Immunity in Refugees in Europe in 2015. 2016. Infection. DOI: 10.1007/s15010-016-0934-7.

Archivversion des Artikels 

The final publication is available at Springer link.springer.com

 

 

Nicht peer reviewed

 

MHH Forschungsbericht Klinik für Immunologie und Rheumatologie: Schwerpunktthema Flüchtlingsmedizin

 

Jablonka A. Ärztliche Flüchtlingshilfe in Niedersachsen: Dokumentation der ärztlichen Versorgung in Flüchtlingsunterkünften. Ärztekammer Niedersachsen. 2015.

 

Jablonka A, Merkesdal S, Behrens GM, Schmidt RE, Vagedes D. Flüchtlinge beim Hausarzt - Fast normale Patienten. Der Allgemeinarzt. 2016; 9:40-42.

 

Flüchtlinge - Große Impflücken: Ärztezeitung. 2016.

 

Flüchtlinge in Celle: Nachtschicht für die Helfer: Spiegel TV 20.09.2015

 

 

 

Eingereichte Manuskripte

 

Jablonka A, Solbach P, Wöbse M, Manns M, Schmidt RE, Raupach R, Wedemeyer H, Cornberg M, Behrens GM, Hardtke S. Seroprevalence of antibodies and antigenes against Hepatitis A-E viruses in refugees and asylum seekers in northern Germany in 2015. 2016. submitted.

 

Grote U, Schleenvoigt BT, Happle C, Dopfer C, Wetzke M, Ahrenstorf G, Holst H, Pletz MW, Schmidt RE, Behrens GM, Jablonka A. Norovirus Outbreaks in German Refugee Camps in 2015. 2016. submitted.

 

 

Kongressbeiträge / Vorträge / Abstracts

 

Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF), 21.11.2015:

Karrieremöglichkeiten – Der Infektiologe: Flüchtlingsmedizin aus Sicht eines jungen Infektiologen (Jablonka A)

 

Third N-RENNT Symposium on Neuroinfectiology, 16.02.2016:

Satisfactory Measles, Mumps, Rubella and Varicella Seroprevalence in adult refugees in Western Europe - but don't forget the kids (Behrens GM)

 

Kongress Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin 03.03.2016: Medizinische Aspekte der Flüchtlingssituation:

Nicht-respiratorische, übertragbare Krankheiten (Jablonka A)

Psychische Probleme von Flüchtlingen (Prox-Vagedes A)

 

Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, 11.04.2016:

Infektions-Seroprävalenzstudien bei Asylbewerbern (Jablonka A)

 

Deutscher Anästhesie Kongress, 16.04.2016:

Sonderveranstaltung Refugees welcome - aber bitte gesund  (Vorsitzende: Jablonka A, Nothdorft S)

Erfahrungen aus 7000 Patientenkontakten - Flüchtlingsmedizin live (Ringe B)

Infektionserkrankungen bei Flüchtlingen - Erste Daten aus dem Screening von 800 Flüchtlingen (Grote U, Hampel A)

Hygiene in der Praxis: Wie schütze ich mich richtig (Vagedes D)

 

International Liver Congress, 16.04.2016: Hepatitis B Seroprevalence and Immunization Status of Refugees seeking Asylum in Germany in the current Middle-East Crisis (Solbach P, Hampel A, Cornberg M, Schmidt RE, Behrens GM, Jablonka A)

 

Ärztekammer Niedersachsen, 27.04.2016:
Gute Praxis Ärztliche Flüchtlingsversorgung, Erfahrungen in einer Behelfsunterkunft (Celle-Scheuen) (Jablonka A)

 

IsiEMHH und IPPNW, 10.05.2016:

Themenabend "Migration & Medizin" (Jablonka A)

 

Kongress für Infektionskrankheiten und Tropenmedizin, 15.06.2016:

Wenn Wissen wandert : Transkulturelle und transkontinentale Weiterbildung Infektiologie zur besseren zielgruppenspezifischen Versorgung von Migrant*innen. Ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Niedersachsen und der Ostkap-Region/Südafrika (RSA) (Stoll M, Jablonka A, Dayile V, Strack M, Schmieta I, Haubitz B) 

 

 

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin - Jahrestagung, 17.09.2016:

Flüchtlingsmedizin aktuell – was ist relevant für die kinderärztliche Praxis? (Jablonka A)

 

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin - Jahrestagung, 17.09.2016:

Seroprävalenz von Hepatitis B und C bei Flüchtlingskindern in Deutschland im Jahr 2015 (Dopfer C, Jablonka A, Stange M, Solbach P, Schmidt RE, Behrens GM, Happle C) 

 

Viszeralmedizin 2016, 22.09.2016:

Aktuelle Seroprävalenz von Hepatitis A, B, C, D, E bei Flüchtlingen in Deutschland im Jahr 2015 (Solbach P, Jablonka A, Wöbse M, Raupach R, Wedemeyer H, Cornberg M, Manns M, Behrens G, Hardtke S)

 

Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten - Jahrestagung, 28.09.2016: Flüchtlinge: Aktuelle Daten zur Infektionsprävalenz und zum Impfstatus (Jablonka A)

 

Infektionsrisiko - Jeffrey Modell Zentrum für Angeborere Immundefekte, 19.10.2016:

Impfungen bei Immundefekt, Immunsupression oder unklarem Immunstatus. Sind Flüchtlinge gefährdet? (Jablonka A)

 

MHH Seminar Sozialmedizin, 26.10.2016:

Soziale Randgruppen (Jablonka A, Lukas M)

 

Norddeutsches HIV Symposium, 12.11.2016:

Infektionen bei Flüchtlingen. (Jablonka A)

 

 

Zukünftige

 

20. Hannoversches Impfsymposium, 19.11.2016:

Epidemiologie von impfpräventablen Erkrankungen bei Flüchtligen (Jablonka A)

 

DZIF Annual Meeting, 24.11.2016:

Region specific prevalence of serologic markers for Hepatitis Virus types A-E in refugees and asylum seekers in Germany in 2015 (Solbach P, Jablonka A, Wöbse M, Manns MP, Schmidt RE, Wedemeyer H, Cornberg M, Behrens GM, Hardtke S)

 

Akademie für öffentliches Gesundheitswesen Düsseldorf, 07.12.2016:

Aktuelle Themen des Infektionsschutzes einschließlich Verhalten bei Infektionserkrankungen durch hochinfektiöse oder hochpathogene Erreger. Untersuchungen zur Prävalenz von Hepatitisviren und HIV bei Flüchtlingen. (Jablonka A

 

Deutsche Dermatologische Gesellschaft, Tagung, 26. - 29.4.2017: Scabies bei Flüchtlingen - Massenbehandlung Ivermectin (Jablonka A)

 

 

 

Ansprechpartner der Klinik für Immunologie und Rheumatologie

 

Prof. Dr. med. Georg Behrens

Dr. med. Alexandra Jablonka

Sören Nothdorft

 

 

Kooperationspartner:

Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

(Dr. med. Philipp Solbach, Dr. rer. nat. Svenja Hardtke)

 

Klinik für Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Neonatologie

(Dr. med. Christine Happle, Dr. med. Christian Dopfer)

 

Klinik für Pädiatrische Nieren-, Leber- und Stoffwechselerkrankungen

(Dr. med. Marcus Stange)

 

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

(Dr. med. Bastian Ringe)

 

Friedrich-Schiller- Universität Jena

(Dr. med. Benjamin T Schleenvoigt)

 

Malteser Hilfsdienst e.V. und gGmbH Diözese Hildesheim

Flüchtlingslager Celle-Scheuen

(Dr. med. Michael Lukas)

 

 

Förderung:

Deutsches Zentrum für Infektionsforschung (DZIF)

Deutsche Leberstiftung

Medizinische Hochschule Hannover - Programm: Junge Akademie, Clinical Scientist

 

 

Haben Sie Interesse uns zu unterstützen?

 

Wir suchen: 

- Studenten als Doktoranden oder zur praktischen Tätigkeit im Flüchtlingslager

- Wissenschaftler aller Abteilungen zur Kooperation

- Ärzte zur praktischen Tätigkeit im Flüchtlingslager

- Flüchtlingsunterkünfte, die Interesse an einer Kooperation haben

 

Ansprechpartner

Dr. med. Alexandra Jablonka
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Immunologie und Rheumatologie

Direktor Prof. Dr. med. RE Schmidt
AG Prof. Dr. med. Georg Behrens

Carl-Neuberg-Strasse 1

D-30625 Hannover

Tel +49 (0) 511 532 3641

Sekretariat +49 (0)511 532 5337

Fax +49(0)511 532 9783

eMail: jablonka.alexandramh-hannover.de

Kontakt