SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik

 

 

Kurzbeschreibung

 

 

Der Arbeitsschwerpunkt Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik wendet die Methoden und Erkenntnisse der ökonomischen Theorie auf den Bereich des Gesundheitswesens an. Der Schwerpunkt ist Mitglied im Center for Health Economics Research Hannover (CHERH). In diesem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsverbund arbeiten Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover und der Leibnitz Universität Hannover gemeinsam an aktuellen gesundheitsökonomischen Themen. Weitere Informationen: www.cherh.de
Der Arbeitsschwerpunkt Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik beschäftigt sich mit folgenden Themenschwerpunkten:

 

  • Gesundheitsökonomische Evaluation von Gesundheitstechnologien im Bereich der Prävention, Kuration und Rehabilitation
  • Analyse von Erwartungen und Präferenzen von Akteuren im Gesundheitswesen  (Patienten, Leistungserbringer, Politik)
  • Versorgungsforschung (Analyse der aktuellen Versorgung sowie Analyse der Auswirkungen der Einführung neuer Technologien in Versorgungssystemen)
  • Health Technology Assessment (HTA)
  • (Weiter-)Entwicklung der gesundheitsökonomischen Evaluationsmethoden
  • Analyse von Gesundheitssystemen und Versorgungskonzepten (Integrierte Versorgung)

 


Der Arbeitsschwerpunkt vertritt die Gesundheitsökonomie im Studiengang Humanmedizin und im Ergänzungsstudiengang Bevölkerungsmedizin und Gesundheitswesen (Public Health).