StartseiteSitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo

Meniskus

Naht


Problem
  
 
Während früher ein geschädigter Meniskus zumeist entfernt wurde, ist heute die Rolle der Menisken als „Puffer“ bei Gelenkbelastungen und somit als Schutz des Gelenkknorpels erkannt worden. Daher wird vor allem bei frischen Meniskusverletzungen ein Erhalt der Menisken angestrebt.

Behandlungsziel
   
Ziel ist der Erhalt eines Meniskus durch Naht/ Befestigung.

Operation
Eine Vielzahl von Nahttechniken und Befestigungsverfahren sind arthroskopisch durchführbar. Ein elegantes Verfahren besteht in einem Verankerungssystem (Fast-Fix®), das mit einem Zielgerät doppelte Nähte in die Meniskusbasis einbringt.

Nachbehandlung    
Am ersten Tag nach der Operation wird mit Bewegungsübungen begonnen. Es wird mit einer Teilbelastung und 30° Beugung begonnen. Nach 2 Wochen kann die Beugung bis 60° und auf Vollbelastung gesteigert werden. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträgt zwischen 6 und 12 Wochen. Volle Sportfähigkeit wird nach ca. 4 Monaten erreicht.

Kollagen Meniskus Implantat

Prinzip    Das Kollagen Meniskus Implantat ist die erste Kollagenmatrix, die für eine Implantation als Meniskusersatz zur Verfügung steht.BehandlungszielZiel ist der Ersatz des Innenmeniskus durch eine Kollagenmatrix, die von körpereigenen Zellen zu einem Ersatzgewebe umgebaut wird.OperationDie Operation kann vollständig arthroskopisch durchgeführt werden. Reste des Innenmeniskus werden abgetragen. Das Kollagen Meniskus Implantat wird an der Gelenkkapsel angenäht. In den nächsten Wochen können körpereigene Zellen in die Kollagenmatrix einwachsen und ein Reparaturgewebe bilden.Nachbehandlung    Am ersten Tag nach der Operation wird mit Bewegungsübungen begonnen. Wichtig ist die kontinuierliche Bewegung des Gelenkes ohne Belastung. Es wird eine Teilbelastung an Unterarmgehstützen eingeübt. Diese muss 6 Wochen fortgesetzt werden. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträgt zwischen 2 und 12 Wochen.

Meniskustransplantation


Problem    

Der Verlust des Meniskus, insbesondere des Außenmeniskus, führt innerhalb von 5 Jahren bei 50% der betroffenen zu einer fortschreitenden Arthrose. Bei der Meniskustransplantation wird ein Spendermeniskus in das erkrankte Gelenk eingesetzt.

Behandlungsziel    

Ziel ist der Ersatz eines Meniskus durch Transplantation.

Operation

Die Meniskustransplantation wird über eine Miniarthrotomie durchgeführt. Wichtig ist die richtige Größenwahl des Transplantates. Das Transplantat wird an der Gelenkkapsel eingenäht.Nachbehandlung    Am ersten Tag nach der Operation wird mit Bewegungsübungen begonnen. Es wird mit einer Teilbelastung und 30° Beugung begonnen. Nach 2 Wochen kann die Beugung bis 60° und auf Vollbelastung gesteigert werden. Die Dauer der Arbeitsunfähigkeit beträgt zwischen 6 und 12 Wochen. Volle Sportfähigkeit wird nach ca. 6 Monaten erreicht.

Refixierung eines gerissenen Meniskus