StartseiteSitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Tumorzentrum | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Zusammenarbeit von versorgungsorientierter und epidemiologischer Krebsregistrierung am Beispiel eines Projektes zur flächendeckenden Erfassung Maligner Melanome

Beitrag zur Informationstagung Tumordokumentation 1999 in Dresden

G. Wegener, B. Günther, G. Unger

Abstract

 

Epidemiologische Krebsregister werden in der Öffentlichkeit häufig weitaus mehr beachtet als versorgungsorientierte. Das mag einerseits an den Aktivitäten der Gesetzgebungsorgane liegen, die in den vergangenen Jahren in den meisten Bundesländern Krebsregistergesetze verabschiedet oder vorbereitet haben, andererseits wird jedoch vielfach die Hoffnung geäußert und gelegentlich auch (leichtfertig) versprochen, bisher uner- oder -bekannte Krankheitsursachen -insbesondere aus dem Bereich der Umwelt- aufzufinden.

 

Für viele Erkrankungen ist dieses jedoch weitgehend geklärt, so daß der vorrangige Zweck bevölkerungsbezogener Krebsregistrierung -nämlich die Etablierung einer validen Inzidenzstatistik- in den Mittelpunkt rückt. Dabei ist die raumzeitliche Verteilung der Inzidenz nur eines von mehreren Feldern notwendiger Gesundheitsberichterstattung. Ein anderer wichtiger -und leider häufig vernachlässigter- Aspekt betrifft die Beschreibung der Versorgungsstruktur. Wie verteilt sich Diagnostik und Behandlung einer Erkrankung auf die mitarbeitenden Fachgebiete sowie ambulante und stationäre Einheiten? Welche interpersonellen, -institutionellen und -regionären Unterschiede in der Behandlung lassen sich aufzeigen und welche Konsequenzen ergeben sich daraus?

  • Ermittlung verläßlicher Inzidenzzahlen für Niedersachsen (und Bremen),
  • Erprobung einer organspezifischen Zusatzerhebung im Routinebetrieb onkologischer Nachsorgeleitstellen,
  • Einbeziehung aller dermatologischen Kliniken und Facharztvereinigungen,
  • Verteilung ausführlicher aktueller Informationen zur Versorgung von Patienten,
  • Aufzeigen der Versorgungsstruktur und -qualität sowie
  • Sammlung und Auswertung der dazu notwendigen Daten.

 

Eine erste Zwischenauswertung liefert Angaben über klinische Daten, differenzierte Diagnoseparameter, operierende Kliniken und wichtige Qualitätsindikatoren.

[Übersicht]

( Stand 27. April 2007 / Dipl. Dok. Frank Papendorf )


Anschrift
Tumorzentrum der MHH
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Tel.: +49 (0)511 532-5060

Aktuelles aus der Abteilung

[mehr]

Aktuelle Veranstaltungen