SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Multiviszeralresektionen - Peritonektomie

Peritonektomie bei Peritonealkarzinose

Bei einigen metastasierenden Tumorerkrankungen mit Peritonealkarzinose wie Appendixkarzinom (Pseudomyxoma Peritonei) und auch bei Ovarialkarzinomen kann durch eine radikale  Multiviszeralresektion (Entfernung von mehreren Organen bzw. Organteilen im Bauchraum), Entfernung des Bauchfells (Peritonektomie) und zusätzlicher hyperthermer intraperitonealer Chemotherapie durchaus ein Therapieerfolg bei sonst eher aussichtloser Erkrankung erreicht werden.

Hierbei wird nach Entfernung der tumorbefallene Organteile noch während der Operation eine Chemotherapie bei 41 °C Perfusatwärme im Bauchraum vorgenommen.

Diese Therapie führt in den meisten Fällen zwar nicht zu einer Heilung kann aber u. U. die Lebensqualität deutlich verbessern und auch eine deutliche Lebensverlängerung bewirken. Hierbei ist in erster Linie an die Peritonealkarzinose bei Appendixkarzinom (Pseudomyxoma Peritonei) und auch an Ovarialkarzinom zu denken.

In unserer Klinik wird seit Jahren diese Therapieform mit Erfolg eingesetzt. Insgesamt wurden 67 Patienten bis 2003 mit diesem Verfahren behandelt. Trotz der vergleichbar hohen Komplikationsmöglichkeit konnte eine Besserung der Lebensqualität und teilweise auch eine bessere Überlebensrate erreicht werden.