SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Prof. Dr. rer. nat. Reinhard Schwinzer

Lebenslauf und wissenschaftlicher Werdegang

______________ ___________________________________________________________
Studium
1977 - 1983 Biologiestudium an der Technischen Universität Braunschweig
(Schwerpunktfächer: Zoologie, Botanik, physikalische Chemie)
Juni 1983 Diplom-Biologe
Wissenschaftlicher Werdegang
1983 - 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand im Transplantationslabor (Prof. Dr. med. K. Wonigeit) der Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie (Prof. Dr. med. R. Pichlmayr; seit 4/99 Prof. Dr. med. J. Klempnauer), Medizinische Hochschule Hannover
Feb. 1987 Promotion zum Dr. rer. nat. im Fachbereich Biologie der Universität Hannover, Thema der Dissertation: "Untersuchungen zur thymusunabhängigen Differenzierung von T-Lymphozyten am Modell der congenital athymischen Nacktratte"
1987 – 1990 Wissenschaftlicher Assistent im Transplantationslabor
1990 – 1991 Forschungsaufenthalt als DFG-Stipendiat am National Jewish Center for Immunology, Denver (Dr. E. W. Gelfand)
seit 1991 Arbeitsgruppenleiter im Transplantationslabor
Okt. 1994 Erteilung der Venia legendi für das Fach Immunologie, Thema der Habilitationsschrift: "T-Zellstimulation mit monoklonalen Antikörpern: Ein Modellsystem zur Analyse von T-Zellrezeptor- vermittelten Aktivierungsprozessen"
Okt. 1999 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor für Immunologie
Fachgesellschaften/Qualifikationen
2002 Sprecher des Arbeitskreises Transplantationsimmunologie der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI)
2003 Fachimmunologe (DGfI)
Forschungsschwerpunkte
Mechanismen der T-Zellaktivierung: Signaltransduktion, Rolle von Zelloberflächenmolekülen (e. g. CD45, CD28); immunologisches Monitoring von transplantierten Patienten; Xenotransplantation: Charakterisierung der humanen T-Zellantwort gegen porcines Xenoantigen, Entwicklung von immunmodulatorischen Antikörpern.

nach oben