StartseiteSitemapImpressumdeutschenglish
MHH Logo

Meniskus

Nach Verlust des Außenmeniskus lässt sich bei 50% der Patienten nach fünf Jahren eine Arthrose des Kniegelenks nachweisen. Daher hat der Erhalt des Meniskus heute eine hohe Priorität. Sollte dies nicht möglich sein, bieten Meniskusimplantate eine potentielle Lösung. Diese stehen bisher nur für den Innenmeniskus als zellfreies Implantat zur Verfügung. Mit Unterstützung der Arthrosestiftung und dem US-amerikanischen Hersteller der Meniskusimplantate wird in Kooperation mit Dr. Steadman/ Rodkey und der Orthopädischen Klinik der MHH im Annastift die Stammzellbesiedelung der Meniskusimplantate untersucht (Abbildung). Das Verhalten der Zellen wird derzeit in einem Mechano-Bioreaktor getestet.

Stammzell-besiedeltes Kollagen-Meniskus Implantat