SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

20. 03. 2014

„Auch G8-Abiturienten sind gut im Studium!“


MHH-Professor Sigurd Lenzen testete beide Jahrgänge in Biochemie-Klausur



Eine Analyse der Prüfungsergebnisse der Medizinstudierenden an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im Fach Biochemie hat ergeben, dass Studierende mit einem G8 Abitur genauso gut in den Prüfungen abschneiden wie Studierende mit einem G9 Abitur. Zu diesem Ergebnis kommt Professor Dr. Sigurd Lenzen, Leiter des Zentrums für Biochemie an der MHH. „Die Prüfungsergebnisse bei Studierenden mit G8 Abitur waren keinesfalls schlechter. Die jüngeren Studierenden schnitten sogar besonders gut ab. Das ist deshalb besonders interessant, weil das Fach Biochemie im Medizinstudium als eines der schwierigsten Fächer gilt. Diese objektiven Prüfungsergebnisse zeigen an, dass sich die häufig geäußerten subjektiven Vorbehalte gegen ein G8 Abitur nicht durch schlechtere Studienleistungen nachweisen lassen“, so Professor Lenzen.
 
Er nutzte den „doppelten Jahrgang“, den er in diesem Studienjahr prüfen musste, um einen direkten Vergleich der beiden Gruppen anzustellen. Jeweils 80 bis 100 Studierende nahmen an der Klausur teil. Das Ergebnis ist für Professor Lenzen ein Beleg dafür, dass eine kürzere Lernzeit in der Schule kein Lerndefizit bedeutet: „Eine Rückkehr zum G9 Abitur würde aus meiner Sicht erhebliche Kosten verursachen und für die jungen Menschen ein verlorenes Jahr bedeuten, aber ihnen keinen Vorteil im Studium bringen.“
 
Für weitere Informationen steht Professor Dr. Sigurd Lenzen, Leiter des Zentrums für Biochemie an der MHH, unter Telefon (0511) 532-6525 zur Verfügung.







V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]