SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

12. 12. 2018

Sex, Art & Violence – Prävention ist möglich!


Neujahrs-Symposium mit MHH-Experten aus Rechts- und Sexualmedizin zum Thema häusliche und sexualisierte Gewalt am 11. Januar im Sprengel Museum / Besucher sind willkommen



In Deutschland kommen pro Jahr über 130.000 Fälle von häuslicher Gewalt zur Anzeige. Im Bereich der Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung wurden im vergangenen Jahr mehr als 50.000 Fälle angezeigt. Studien lassen eine erschreckend hohe Dunkelziffer vermuten – laut WHO sind etwa eine Million Minderjährige in Deutschland von sexualisierter Gewalt betroffen. Die Betroffenen leiden häufig ein Leben lang unter den traumatischen Erlebnissen. Wie kommt es zu sexuellen Grenzverletzungen? Wie können sie langfristig verhindert werden? Wie kann der Zugang zu einer niederschwelligen Diagnostik und Versorgung sichergestellt werden? Das erste gemeinsame Neujahrs-Symposium des Instituts für Rechtsmedizin und der Abteilung Klinische Psychologie und Sexualmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) widmet sich dieser Thematik aus den unterschiedlichen Perspektiven von Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie. Gleichzeitig bietet das Sprengel Museum mit einer exklusiven Führung durch die Ausstellung der Werke von Florentina Pakosta einen passenden Anlass, die Thematik sexualisierter Gewalt aus dem Blickwinkel der Kunst zu betrachten. Außer den Ärztinnen und Ärztinnen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind auch Interessierte und Betroffene eingeladen, an dem Symposium teilzunehmen. Die Niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann wird die Veranstaltung eröffnen.

Wir laden alle Interessierten ein, an dieser Veranstaltung teilzunehmen am
•    Freitag, 11. Januar 2019
•    Von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr
•    Sprengel Museum Hannover, Kurt-Schwitters-Platz, 30169  Hannover.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 17. Dezember 2018 bei Gabi Lüning, Telefon (0511) 532-5533 oder unter luening.gabimh-hannover.de



Unterstützt wird das Symposium vom Niedersächsischen Sozialministerium und der Förderstiftung der Medizinischen Hochschule Hannover.







V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


Wir geben professioneller Pflege unser Gesicht.

Pflege MHH. Kommen Sie in unser Team. Wir freuen uns auf Sie! Liebe Besucherinnen und Besucher, ...

[mehr]