SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

31. 05. 2018

„Feuerzauber und Wasserkur – die Psychosomatik des Richard Wagner“


Vorträge in der Reihe „Große Künstler und ihre Erkrankungen“ am 7. Juni 2018 in der Medizinischen Hochschule Hannover, Hörsaal F



„Wo Leidenschaft vorhanden ist, da ist auch keine Ruhe anzutreffen.“ (Richard Wagner)
Richard Wagner (1813 - 1883) gilt als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert. Seine Musikdramen sind ein Meilenstein in der Musikgeschichte und zählen zu den am häufigsten aufgeführten Opern auf der ganzen Welt. Der musikalischen Verehrung durch seine Anhänger steht die Kritik an seinem Antisemitismus mit judenfeindlichen Äußerungen und Schriften gegenüber. Wagner war ein Mensch von hochgradig vegetativer Labilität, die bei ihm verschiedene funktionelle Störungen verursachte. Er klagte während seines ganzen Lebens über hartnäckige Verstopfungen, Völlegefühl, Blähungen und krampfartige Bauchschmerzen. Weitere Beschwerden wie Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Migräne und Hauterscheinungen mögen zumindest teilweise durch psychosomatische Störungen bedingt gewesen sein.
Prof. Dr. Hans-Heinrich Günter vermittelt einen Einblick in das Leben, die Musik (Kompositionstechnik), aber auch Philologie und politischen Vorstellungen Wagners unter Berücksichtigung seiner seelischen und körperlichen Erkrankungen.
Prof. Dr. Martina de Zwaan wird aus psychosomatischer Sicht auf die vielfältigen Beschwerden Wagners eingehen und die heutigen Konzepte und Möglichkeiten der Therapie aufzeigen.
Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Medienvertreterinnen und Medienvertreter, Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen, Studierende aller Fächer sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu der Veranstaltung herzlich ein.
 - Donnerstag, den 7. Juni 2018
 - von 18 bis 19.30 Uhr
 - im Hörsaal F, Gebäude J1, Ebene H1, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover
Eine Anmeldung zum Vortrag ist nicht erforderlich. Der Eintritt in Höhe von 8 Euro (ermäßigt u.a. für Mitarbeiter der MHH, Abonnenten der HAZ und NP, Sozialhilfeempfänger und Schüler u. Studenten, Vorlage entsprechender Dokumente erforderlich) kann an der Abendkasse entrichtet werden.
Weitere Informationen: Antje Meyer, Patientenuniversität an der MHH, Tel. 0511 532-4038.







V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


PFLEGE-STELLENTICKER

Werden Sie Teil des Pflege-Teams der MHH. Mehr Infos in unserem Stellenticker. Wir freuen uns auf ...

[mehr]