SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

09. 01. 2018

MHH-Studierende klären über Organspende auf


Vortragsreihe startet am 18. Januar 2018 in der Medizinischen Hochschule Hannover



Studierende der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) möchten mit einer Vortragsreihe über das Thema Organspende informieren. Die studentische Initiative "Aufklärung Organspende" möchte damit verschiedene Aspekte des Themas beleuchten und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu fünf Vorträgen in die Hochschule ein. Kernpunkt dieser Aufklärungsarbeit ist eine sachgerechte, unabhängige und neutrale Informationsvermittlung zum Thema Organspende und Hirntod. „Wir möchten, dass sich mehr Menschen mit der Thematik auseinandersetzen, um dann als aufgeklärte Bürger eine Entscheidung zu treffen, unabhängig ob für oder gegen eine Organspende, und diese schriftlich auf einem Organspende-Ausweis festzuhalten“, erklärt MHH-Studentin Clara Weigle.

Die Vortragsreihe startet mit einem Vortrag von Dr. Jens Diekmann, Oberarzt in der Klinik für Neurologie im Henriettenstift Hannover, zum Thema Hirntod: „Was kann das Konzept des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls leisten?“. Er findet statt

•    am Donnerstag, 18. Januar 2018, um 18.15 Uhr
•    im Hörsaal N, Klinisches Lehrgebäude J1 der Medizinischen Hochschule Hannover, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.


Weitere Termine sind:

•    am Mittwoch, 24. Januar 2018, 18.15 Uhr, Hörsaal H, Gebäude J 1 der MHH. Sigrid Krahnert vom Eurotransplant-Verbindungsbüro der MHH gibt Antworten auf die Frage: „Wie entscheidet sich, wer mein Organ bekommt?“

•    am Mittwoch, 31. Januar 2018, 18.15 Uhr, Hörsaal M, Gebäude J 1 der MHH. Sybille Schemer, Koordinatorin in der Deutschen Stiftung Organspende (DSO) Region Nord, referiert zum Thema „Die Koordinierung der Organspende“.

•    am Mittwoch, 7. Februar 2018, 18.15 Uhr, Hörsaal C, Gebäude J2 der MHH. Privatdozent Dr. Harald Schrem, Oberarzt der MHH-Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationsmedizin, geht in seinem Vortrag auf die Organvermittlungsskandale in der jüngsten Vergangenheit ein und beleuchtet ihre Konsequenzen aus der Perspektive der MHH.

•    am Mittwoch, 14. Februar 2018, 18.15 Uhr, Hörsaal M, Gebäude J1 der MHH. Dieser Abend steht unter dem Motto: „Organspende – von Menschen für Menschen“. Angehörige von Organspendern, Transplantierten und Wartenden berichten über ihre persönlichen Erfahrungen.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.








V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


Wir geben professioneller Pflege unser Gesicht.

Pflege MHH. Kommen Sie in unser Team. Wir freuen uns auf Sie! Liebe Besucherinnen und Besucher, ...

[mehr]