SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

14. 06. 2017

Auf in die Schule!


Premiere: Kitas auf MHH-Gelände organisierten gemeinsame Aktionen und Abschlussfeier für 64 Vorschulkinder



MHH-Vizepräsident Dr. Andreas Tecklenburg mit den beiden Schulanfängern Ben und Malte (von links). Quelle „MHH/Kaiser“.

Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) hat heute zum ersten Mal die Schulkinder aller drei Kindertagesstätten auf dem MHH-Gelände gemeinsam verabschiedet. Die MHH ist Träger der Kindertagesstätte (Kita) Campuskinder, die anderen beiden Einrichtungen werden von einer Elterninitiative (Hirtenkinder) und von den Johannitern (Weltkinder) getragen. Die kleine Feierstunde stellte den Abschluss zahlreicher gemeinsamer Aktionen dar, welche die Vorschulkinder der drei Einrichtungen in diesem Jahr zum ersten  Mal näher zusammenbrachten. Zu Beginn zogen die 64 Mädchen und Jungen aus den drei Kindertagesstätten „Campuskinder“, „Hirtenkinder“ und „Weltkinder“ unter dem Applaus ihrer Eltern, Erzieherinnen und Erzieher in den größten Hörsaal der Hochschule ein, um in den vordersten Reihen Platz zu nehmen. Dr. Andreas Tecklenburg begrüßte die Vorschulkinder: „Normalerweise bekommen in diesem Hörsaal Ärzte und Professoren ihre Urkunden, aber heute steht ihr als zukünftige Schulkinder im Mittelpunkt“, sagte der MHH-Vizepräsident. Anschließend überreichte er jedem Kind eine Medaille mit der Aufschrift „Fit for school“.  

Bei der Veranstaltung veranschaulichte ein Film, wo sich die Kinder in den vergangenen Wochen unter dem Motto „Fit for school“ trafen, um sich auf den Wechsel in die Schule vorzubereiten. So gab es Erkundungstouren auf dem MHH-Gelände, Treffen auf dem Spielplatz und gemeinsame Mahlzeiten in der MHH-Mensa. Die Kinder haben sich gemeinsam auf den Weg gemacht, um neue Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen zu sammeln. Dabei sind auch viele neue Freundschaften entstanden. „Das letzte Jahr der Kinder in der Kita ist immer etwas ganz Besonderes. In diesem Jahr sind wir durch die Treffen unserer drei Kitas näher zusammengerückt. Wir haben das als große Bereicherung empfunden“, fasst Antonia Pritschke-Ingwersen, Mitarbeiterin der Kindertagesstätte „Hirtenkinder“, den Eindruck des Projektteams zusammen.

Zu den Kindern, die nach den Sommerferien in die erste Klasse kommen, gehören auch Ben (Weltkinder) und Malte (Campuskinder). Die beiden sechsjährigen Vorschulkinder sind schon gespannt auf die Schule: „Ich freue mich aufs Lernen“, sagt Ben. „Und ich freue mich besonders auf das Lesen“, betont Malte. Gemeinsam ist allen Vorschulkindern der Kindertageseinrichtungen auf dem MHH-Campus, dass ihre Eltern in der Hochschule arbeiten oder studieren. Dafür kommen sie aus den verschiedenen Stadtteilen Hannovers zusammen. Außerdem sind alle drei Kitas bilingual, die Kinder werden spielerisch an die englische Sprache herangeführt. Carsten Jank, Papa von Malte, arbeitet im Krankentransportdienst. Seine Frau ist im Pflegedienst der MHH tätig. Beide müssen im Schichtdienst arbeiten. „Wir hatten schon unsere Tochter in der Kita und sind immer sehr froh gewesen über die flexiblen Betreuungszeiten. Es stimmte einfach alles: Unsere Kinder haben sich sehr wohl gefühlt, das Team ist sehr engagiert und arbeitet professionell. Da fällt uns der Abschied schwer“, sagt Carsten Jank. Auch die ehemalige MHH-Ärztin Romy Arokiasamy ist froh, dass sie für ihren Sohn Ben die Kindertagesstätte „Weltkinder“ auf dem MHH-Gelände hatte: „Er kam schon mit acht Monaten in die Kita. Da habe ich noch an der MHH Medizin studiert und war froh, einen Betreuungsplatz für mein Kind zu bekommen. Als Ärztin habe ich dann vor allem von den frühen Öffnungszeiten profitiert.“ Ihr drei Jahre alter Sohn Meo geht ebenfalls in die Kita, ihr drittes Kind ist gerade unterwegs.

Weitere Informationen
erhalten Sie bei Antonia Pritschke-Ingwersen, Mitarbeiterin der Kindertagesstätte „Hirtenkinder“, unter Telefon: (0511) 5325413.









V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]