SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo
Medizinische Hochschule Hannover | Carl-Neuberg-Str.1 | 30625 Hannover | Tel.:(+49) 0511-532-0

Presseinformation

12. 06. 2017

Probleme unterhalb der Gürtellinie? „Mann“ kann was tun!


Experten der Klinik für Urologie berichten und beantworten Fragen rund um Diagnostik und Therapiemöglichkeiten bei Harninkontinenz und Erektionsstörung / am 21. Juni in Hörsaal E



Harninkontinenz und Erektionsstörungen sind weitverbreitete Probleme und nehmen mit fortschreitendem Alter zu. Allerdings sind diese Krankheitsbilder trotz zunehmender Aufklärung immer noch Tabuthemen. Obwohl der Leidensdruck enorm ist, verschweigen viele Betroffene das Problem.

In Rahmen der 9. Internationalen Woche der Kontinenz informieren Dott. Evangelista Martinelli und PD Dr. George Kedia aus der Klinik für Urologie und Urologische Onkologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) über die Behandlungsmöglichkeiten bei Harninkontinenz und Erektionsstörungen, die vor allem nach einer Prostata-Operation auftreten können. Darüber hinaus berichtet ein Betroffener über seine Erfahrungen mit beiden Problemen sowie den Umgang mit Schließmuskel- und Schwellkörperimplantaten.

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Urologen gerne für Fragen zur Verfügung. Bei der Veranstaltung sind nicht nur betroffene Männer, sondern natürlich auch deren Angehörige sowie Freunde oder Interessierte herzlich willkommen.

- Mittwoch, 21. Juni 2017,
- Von 17 bis 18.30 Uhr
- Hörsaal E, Gebäude I2, Ebene H0
- Carl-Neuberg-Str.1, 30625 Hannover.


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für eine kleine Erfrischung ist gesorgt.

Weitere Informationen
erhalten Sie bei Dott. Evangelista Martinelli, Leiter der Sektion Harninkontinenz und neurogene Blasenfunktionsstörung der Klinik für Urologie und Urologische Onkologie der MHH, martinelli.evangelistamh-hannover.de










V. i. S. d. P.: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der MHH


Blutkonserven sind an der MHH häufig knapp. Warum?

MHH-Blutspende

Die Medizinische Hochschule Hannover hat sich zur größten Transplantationsklinik in Deutschland entw...

[mehr]