SitemapImpressumDatenschutzerklärungdeutschenglish
MHH Logo

Patiententag „Thorakale Aortenchirurgie“

 

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

wir laden Sie auch dieses Jahr sehr herzlich zum Patiententag „Thorakale Aortenchirurgie“ ein. Die beliebte Veranstaltung jährt sich nun zum sechsten Mal. Wir bedanken uns sehr für die vielen positiven Rückmeldungen und freuen uns, dass der Patiententag über die Jahre stetig gewachsen ist.
Auch dieses Jahr möchten wir Ihnen in zwei Themengebieten Neues und Wissenswertes zur „Thorakalen Aortenchirurgie“ präsentieren:

Im ersten Teil möchten wir Sie über die Behandlungsstandards informieren, die in der Aortenchirurgie aktuell gelten. Die Zusammenfassung wird Ihnen einen Einblick über das Wann, Wie, Was, Warum? unserer täglichen Arbeit bieten. Warum die Entscheidungen immer individuell und oft nicht bei allen Patienten identisch getroffen werden, lässt sich dadurch besser verstehen. Ein Teil wird sich zudem erneut mit dem wichtigen Thema „Prothesen-Infektionen“ beschäftigen. Auch wenn diese selten vorkommen, stellen sie doch oft hoch dramatische Krankheitsbilder dar, die ein hohes Behandlungsrisiko mit sich bringen. Der Infektprophylaxe kommt daher eine große Bedeutung zu. Wir erklären Ihnen, welche Standards in der Endokarditis- und Infektionsprophylaxe gelten und wo sich gegebenenfalls unsere Empfehlungen von allgemein formulierten Standards explizit unterscheiden.

Der zweite Teil des diesjährigen Patiententages wird sich mit Belangen beschäftigen, die Sie als Patienten nach Aortenoperationen häufig täglich betreffen. Viele Fragen zu den Themen sind von Ihrer Seite an uns gerichtet werden:  Patienten, die beobachtungsbedürftige Befunde der Hauptschlagader aufweisen, stellen sich häufig die Frage, welche körperlichen Belastungen vermieden werden sollen. Insbesondere Patienten, die vor ihrer Behandlung aktiv sportlich – zum Teil im Leistungssport – tätig waren, wünschen sich Hinweis, ob und wie intensiv sie sportliche Aktivitäten wieder aufnehmen können. Wir werden Ihnen zu dem Thema aktuelle Informationen geben. Mit dem Institut für Sportmedizin planen wir unter anderem eine Studie zu dem Thema.

Viele Patienten sind durch ihre Aortenerkrankung verunsichert, manche leiden unter den körperlichen Folgen eines akuten Aortenereignisses oder ihrer Operation. Dies führt oft auch zu einer psychischen Belastungsstörung. Wir freuen uns, dass Frau Dr. Mariel Noehre aus der Abteilung für Psychosomatik zu dem Thema einen Vortrag halten wird.
Wie auch in den Vorjahren freuen wir uns außerdem über einen weiteren Beitrag aus den Reihen der Patienten. In diesem Jahr begrüßen wir Frau Noelie Pomstra, die von den Erfahrungen der Selbsthilfegruppe in Holland berichten wird.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit besten Grüßen
Ihre

 

 

 

 

Prof. Dr. Malakh Shrestha

PD Dr. Andreas Martens

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsprogramm

 

 

 

 

 



Wir danken unseren Sponsoren für ihre finanzielle Unterstützung des 6. MHH-Patiententages zur thorakalen Aortenchirurgie.

 

 

 

 

3.000 €

 

 

750 €

 

 

750 €

 

 

500 €